Tragisches Unglück

Vater arbeitet mit Sohn (8) an Maschine: Gerät kippt um - Kind tot

Freystadt Junge Sohn stirbt Unfall landwirtschaftliche Maschine Bayern
+
Ein Vater arbeitete mit seinem Sohn (8) an einer landwirtschaftlichen Maschine, als diese umkippte. Der Junge starb. (Symbolbild)

Im bayerischen Freystadt kam es zu einem tragischen Unfall. Ein Junge (8) arbeitete mit seinem Vater an einer landwirtschaftlichen Maschine - sie kippte um, der Junge starb.

  • In Freystadt ist es zu einem tragischen Unglück gekommen.
  • Eine landwirtschaftliche Maschine hat einen Achtjährigen tödlich verletzt.
  • Er hatte mit seinem Vater an der Maschine gearbeitet.

Freystadt -  Bei einem Unfall mit einer landwirtschaftlichen Maschine ist in Freystadt (Landkreis Neumarkt) ein Achtjähriger tödlich verletzt worden. 

Freystadt (Bayern): Achtjähriger bei Unfall tödlich verletzt

Nach derzeitigem Ermittlungsstand war der Betreiber eines landwirtschaftlichen Anwesens mit dem Jungen - seinem Sohn - mit Reparaturarbeiten an der Maschine beschäftigt. Aus bislang nicht geklärter Ursache kippte das Gerät um und fiel auf das Kind, wie die Polizei am Montag mitteilte. 

Der Junge erlitt schwere Verletzungen im Kopfbereich. Er wurde per Hubschrauber in ein Klinikum gebracht, wo er kurze Zeit später seinen Verletzungen erlag. Sein Vater wurde mit Verletzungen an den Beinen ebenfalls in ein Krankenhaus gebracht.

Alle Nachrichten rund um Bayern lesen Sie immer bei uns.

Zu einem schrecklichen Vorfall kam es im oberbayerischen Tüßling. Ein Bub (4) war plötzlich verschwunden - und wurde dann leblos in einem Bachlauf gefunden.

dpa

Auch interessant:

Meistgelesen

Gefährliches neues Virus: Infektion endet fast immer tödlich - Bayern besonders stark betroffen
Gefährliches neues Virus: Infektion endet fast immer tödlich - Bayern besonders stark betroffen
Hochzeitsfeier in Lokal trotz Corona-Lockdown: Zahlreiche Verstöße - Polizei schreitet ein
Hochzeitsfeier in Lokal trotz Corona-Lockdown: Zahlreiche Verstöße - Polizei schreitet ein
Wohnwagen-Dinner im letzten Moment verboten
Wohnwagen-Dinner im letzten Moment verboten
Taxi-Irrfahrt nach Schäferstündchen
Taxi-Irrfahrt nach Schäferstündchen

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion