Ermittler vermuten Verbrechen

Frauenleiche in Niederbayern: Schussverletzung

Neustadt an der Donau - Nach dem Fund einer Frauenleiche in Niederbayern gehen die Ermittler von einem Tötungsdelikt aus. „Nach dem Obduktionsergebnis kann jedoch auch ein Suizid nicht gänzlich ausgeschlossen werden“, sagte Theo Ziegler von der Staatsanwaltschaft Regensburg.

Die Leiche der 58-Jährigen war am Montag in ihrer Wohnung in Neustadt an der Donau (Landkreis Kelheim) von ihrem Vater gefunden worden. Nach Angaben der Rechtsmedizin war die Frau an einer Schussverletzung gestorben. Weitere Details nannte die Staatsanwaltschaft nicht.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant:

Meistgelesen

Rentner schlagen sich mit Werkzeug und Krücken - bis einer bewusstlos ist
Rentner schlagen sich mit Werkzeug und Krücken - bis einer bewusstlos ist
17-Jähriger ohne Führerschein verletzt Radfahrerin mit Mamas Auto
17-Jähriger ohne Führerschein verletzt Radfahrerin mit Mamas Auto
Mysteriöse Kot-Spritzer auf Häusern: Polizei verwirft erste Theorie
Mysteriöse Kot-Spritzer auf Häusern: Polizei verwirft erste Theorie
Heftiges Unwetter in Otting: 80 Haushalte unter Wasser
Heftiges Unwetter in Otting: 80 Haushalte unter Wasser

Kommentare