Mordkommision ermittelt

Gewaltexzess in Nürnberg: Frau bei Attacke lebensgefährlich verletzt

Am Mittwochnachmittag hat ein Mann in Nürnberg derart heftig auf eine ältere Frau eingeschlagen, dass diese nach Polizeiangaben lebensgefährlich verletzt wurde. Die Mordkommission ermittelt.

Nürnberg - Völlig unvermittelt hat ein Mann am Mittwochnachmittag auf eine ältere Passantin eingeschlagen. Sofort nach der Erstversorgung wurde 73-Jährige in ein Krankenhaus gebracht, sie schwebt in Lebensgefahr. Die Polizei konnte bereits einen Tatverdächtigen identifizieren. Die Tat hat sich in der Nähe des U-Bahnhofes Rothenburger Straße ereignet. Der Bereich wurde großflächig abgesperrt. Das Motiv des Mannes ist nach derzeitigem Stand noch völlig unklar.

Der offenbar nur mit einer Unterhose bekleidete Täter soll sein Opfer nach Informationen des Portals Nordbayern zunächst brutal niedergeschlagen und anschließend gegen den Kopf der auf dem Boden liegenden Frau getreten haben. Erst couragiert eingreifende Passanten beendeten den Gewaltexzess. Nach ersten Erkenntnissen gibt es keine Verbindung zwischen dem Verhafteten und der Schwerverletzten.

mm/tz

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Ende nach 23 Jahren: BR verzichtet künftig auf das Chiemgauer Volkstheater
Ende nach 23 Jahren: BR verzichtet künftig auf das Chiemgauer Volkstheater
Bergsteiger stürzt am Watzmann 100 Meter in die Tiefe - schwieriger Einsatz für die Bergwacht
Bergsteiger stürzt am Watzmann 100 Meter in die Tiefe - schwieriger Einsatz für die Bergwacht
Vor den Augen seines Bruders: Kletterer stolpert und stürzt in den Tod 
Vor den Augen seines Bruders: Kletterer stolpert und stürzt in den Tod 
Sturz ins felsige Gelände: Mountainbiker wird tödlich verletzt
Sturz ins felsige Gelände: Mountainbiker wird tödlich verletzt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.