Zwölftes Todesopfer

Frau aus Unterfranken stirbt nach Terroranschlag von Istanbul

Westerngrund/München - Mehr als einen Monat nach dem Terroranschlag in Istanbul ist eine Frau aus Westerngrund (Landkreis Aschaffenburg) ihren Verletzungen erlegen.

Wie ein Sprecher des bayerischen Innenministeriums am Dienstag in München sagte, war die 52-Jährige am Sonntag in einer Klinik im hessischen Offenbach gestorben. Ein Selbstmordattentäter hatte sich am 12. Januar nahe der Hagia Sophia im Istanbuler Altstadtviertel Sultanahmet inmitten einer deutschen Touristengruppe in die Luft gesprengt. Zwölf Deutsche kostete der Anschlag nunmehr das Leben, mehrere wurden verletzt. Zuerst hatte die „Bild“-Zeitung darüber berichtet.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant:

Meistgelesen

Rentner schlagen sich mit Werkzeug und Krücken - bis einer bewusstlos ist
Rentner schlagen sich mit Werkzeug und Krücken - bis einer bewusstlos ist
17-Jähriger ohne Führerschein verletzt Radfahrerin mit Mamas Auto
17-Jähriger ohne Führerschein verletzt Radfahrerin mit Mamas Auto
Mysteriöse Kot-Spritzer auf Häusern: Polizei verwirft erste Theorie
Mysteriöse Kot-Spritzer auf Häusern: Polizei verwirft erste Theorie
Polizei will hart durchgreifen, wenn Fahrer keine Rettungsgasse bilden
Polizei will hart durchgreifen, wenn Fahrer keine Rettungsgasse bilden

Kommentare