Zwölftes Todesopfer

Frau aus Unterfranken stirbt nach Terroranschlag von Istanbul

Westerngrund/München - Mehr als einen Monat nach dem Terroranschlag in Istanbul ist eine Frau aus Westerngrund (Landkreis Aschaffenburg) ihren Verletzungen erlegen.

Wie ein Sprecher des bayerischen Innenministeriums am Dienstag in München sagte, war die 52-Jährige am Sonntag in einer Klinik im hessischen Offenbach gestorben. Ein Selbstmordattentäter hatte sich am 12. Januar nahe der Hagia Sophia im Istanbuler Altstadtviertel Sultanahmet inmitten einer deutschen Touristengruppe in die Luft gesprengt. Zwölf Deutsche kostete der Anschlag nunmehr das Leben, mehrere wurden verletzt. Zuerst hatte die „Bild“-Zeitung darüber berichtet.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant:

Meistgelesen

Fasching in Franken: Kein Konfetti-Verbot bei Umzügen 
Fasching in Franken: Kein Konfetti-Verbot bei Umzügen 
Gewaltnacht in Regensburg: Polizei brutal attackiert - neue Details bekannt
Gewaltnacht in Regensburg: Polizei brutal attackiert - neue Details bekannt
Lkw-Fahrer gerät auf Gegenfahrbahn - Frau (34) stirbt bei Schrobenhausen
Lkw-Fahrer gerät auf Gegenfahrbahn - Frau (34) stirbt bei Schrobenhausen
Unfall bei Alerheim: Zwei Kinder schwer verletzt
Unfall bei Alerheim: Zwei Kinder schwer verletzt

Kommentare