Hilfestellung für Asylbewerber

Flüchtlings-App "Ankommen" 135.000-mal heruntergeladen

+
App "Ankommen" für Flüchtlinge in Deutschland.

Nürnberg - Die Smartphone-App "Ankommen" für Asylbewerber ist, laut Bundesamt für Migration, gut drei Monate nach ihrem Start fast 135 000-mal heruntergeladen worden.

Wie das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) am Mittwoch in Nürnberg mitteilte, wurde das kleine Programm zum 1. Mai aktualisiert und erweitert. Nun seien auch Informationen zum Asylpaket II der Bundesregierung eingepflegt. Außerdem wurden Texte zu den Themen Medien und Gesundheit ergänzt sowie weitere Kapitel im Deutsch-Sprachkurs.

Asylbewerber sollen durch die App Unterstützung beim Einleben in der Bundesrepublik erhalten. Die Anwendung kombiniert Informationen über den Alltag in Deutschland mit einem Sprachkurs des Goethe-Instituts. Entwickelt haben das Programm Mitarbeiter des Bayerischen Rundfunks (BR). Die kostenlose App gibt es auf Deutsch, Englisch, Französisch, Arabisch und Farsi/Persisch. Sie kann auch offline verwendet werden.

"Ankommen"-App

Auch interessant:

Meistgelesen

Fasching in Franken: Kein Konfetti-Verbot bei Umzügen 
Fasching in Franken: Kein Konfetti-Verbot bei Umzügen 
Gewaltnacht in Regensburg: Polizei brutal attackiert - neue Details bekannt
Gewaltnacht in Regensburg: Polizei brutal attackiert - neue Details bekannt
Lkw-Fahrer gerät auf Gegenfahrbahn - Frau (34) stirbt bei Schrobenhausen
Lkw-Fahrer gerät auf Gegenfahrbahn - Frau (34) stirbt bei Schrobenhausen
Dillinger Rathaus wird nach Großbrand wieder aufgebaut
Dillinger Rathaus wird nach Großbrand wieder aufgebaut

Kommentare