Feuer in Kieswerk: offenbar Brandstiftung

Feuerwehr
+
Auf dem Einsatzfahrzeug ist in gelber Farbe der Schriftzug „Feuerwehr“ zu lesen.

In einem Kieswerk in Oberhaching bei München hat es ein größeres Feuer gegeben - die Polizei geht von Brandstiftung aus. Am frühen Mittwochmorgen seien Flammen an Baumaschinen und Bauwerken in dem Kieswerk entdeckt worden, teilte die Polizei mit. Sie geht von einem Schaden in Höhe von mehreren Hunderttausend Euro aus, verletzt wurde niemand.

Oberhaching - Anfang August war durch Brandstiftung in einem Kieswerk in Planegg bei München ein Schaden von rund einer Million Euro entstanden. Im Mai waren in einer Baugrube in München mehrere große Stromkabel angezündet worden, was zu einem massiven Stromausfall in mehreren Stadtteilen führte. Ob ein Zusammenhang zwischen den Taten besteht, blieb erst einmal unklar. Im Fall des Brandes in Oberhaching prüfen die Ermittler auch politische Motive. dpa

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Inzidenz in drei Landkreisen erstmals wieder über 1000 - nächste Branche tobt wegen Corona-Regeln
BAYERN
Inzidenz in drei Landkreisen erstmals wieder über 1000 - nächste Branche tobt wegen Corona-Regeln
Inzidenz in drei Landkreisen erstmals wieder über 1000 - nächste Branche tobt wegen Corona-Regeln
Bayerische Klinik warnt vor schwerer Erkrankung bei Kindern nach Corona-Infektion
BAYERN
Bayerische Klinik warnt vor schwerer Erkrankung bei Kindern nach Corona-Infektion
Bayerische Klinik warnt vor schwerer Erkrankung bei Kindern nach Corona-Infektion
Frau verunglückt mit VW auf Feldweg: Einsatzkräfte eilen zur Unfallstelle - doch jede Hilfe kommt zu spät
BAYERN
Frau verunglückt mit VW auf Feldweg: Einsatzkräfte eilen zur Unfallstelle - doch jede Hilfe kommt zu spät
Frau verunglückt mit VW auf Feldweg: Einsatzkräfte eilen zur Unfallstelle - doch jede Hilfe kommt zu spät
Schäfer fordert Konsequenzen aus Missbrauchsgutachten
BAYERN
Schäfer fordert Konsequenzen aus Missbrauchsgutachten
Schäfer fordert Konsequenzen aus Missbrauchsgutachten

Kommentare