61-Jähriger rief die Feuerwehr

Feuer bei Busunternehmen: 200.000 Euro Schaden

Vilshofen - Bei einem Brand in einem Busunternehmen sind mehrere Fahrzeuge und ein angrenzendes Wohnhaus schwer beschädigt worden. Die Feuerwehr konnte Schlimmeres verhindern.

Der Schaden beträgt rund 200.000 Euro. Wie die Polizei mitteilte, brach das Feuer aus noch unbekannter Ursache am Dienstag in der Garage des Unternehmens im Vilshofener Ortsteil Alkofen (Landkreis Passau) aus. Drei Kleinbusse und ein Pkw wurden beschädigt. Auch eine Werkstatt und ein Reifenlager fingen Feuer. Ein 61-Jähriger bemerkte den Rauch und rief die Feuerwehr. Die Einsatzkräfte konnten ein Übergreifen der Flammen auf das daneben stehende Wohnhaus nicht verhindern.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant:

Meistgelesen

Pärchen schmuggelt Drogen: Polizei findet kurioses Versteck
Pärchen schmuggelt Drogen: Polizei findet kurioses Versteck
Beim Einparken: Mann schlägt auf Frau ein und bespuckt sie
Beim Einparken: Mann schlägt auf Frau ein und bespuckt sie
Feuer im City Center Landshut gelöscht: Brandursache weiter unklar
Feuer im City Center Landshut gelöscht: Brandursache weiter unklar
„Kann nur den Kopf schütteln“: Felix Neureuther schaltet sich in Debatte von „Antenne Bayern“ ein
„Kann nur den Kopf schütteln“: Felix Neureuther schaltet sich in Debatte von „Antenne Bayern“ ein

Kommentare