Schwere Alkoholvergiftung

Fast fünf Promille: Mann verweigert jede Hilfe

Völlig betrunken, aber noch zu Widerstand in der Lage: Ein 55-Jähriger verweigerte in Selb jede Hilfe, obwohl er fast fünf Promille intus hatte.  

Selb - Trotz fast fünf Promille intus hat ein Mann im Krankenhaus von Selb (Landkreis Wunsiedel) Hilfe abgelehnt. Der sturzbetrunkene 55-Jährige war nach Polizeiangaben von Montag mit dem Rettungsdienst in die Klinik gebracht worden, verweigerte dort aber die ärztliche Behandlung - und wollte auch nicht die Nacht in der Klinik verbringen. 

Krankenhausmitarbeiter verständigten die Polizei, die einen Alkoholtest durchführte. Ergebnis: 4,76 Promille. Der 55-Jährige ließ sich schließlich überreden, in der Klinik zu bleiben. Laut Experten beginnt eine schwere Alkoholvergiftung bei mehr als drei Promille im Blut. Werte über fünf Promille überleben Menschen nur selten.

lby

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant:

Meistgelesen

Bergsteiger stürzt am Watzmann 100 Meter in die Tiefe - schwieriger Einsatz für die Bergwacht
Bergsteiger stürzt am Watzmann 100 Meter in die Tiefe - schwieriger Einsatz für die Bergwacht
Ende nach 23 Jahren: BR verzichtet künftig auf das Chiemgauer Volkstheater
Ende nach 23 Jahren: BR verzichtet künftig auf das Chiemgauer Volkstheater
Vor den Augen seines Bruders: Kletterer stolpert und stürzt in den Tod 
Vor den Augen seines Bruders: Kletterer stolpert und stürzt in den Tod 
Polizei baff: Deutsche (40) kommt aus Rom mit 300 Gramm Koks im Koffer zurück
Polizei baff: Deutsche (40) kommt aus Rom mit 300 Gramm Koks im Koffer zurück

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.