Geschäft überfallen

Fahndung: Wer kennt diesen Lotto-Räuber?

+
Der Täter ist auf den Aufnahmen der Überwachungskamera des Lotto-Geschäfts zu sehen. 

Eine Woche nach dem Raubüberfall in Augsburg auf ein Lotto-Geschäft wird der Täter immer noch gesucht. Die Polizei gab nun Bilder zur Fahndung heraus. 

Augsburg - Am vergangenen Mittwoch, den 23. August, wurde ein Lotto-Geschäft in Augsburg überfallen, die Polizei sucht noch immer den Täter. 

Wie die Polizei berichtet, betrat am Mittwochnachmittag ein maskierter Mann ein Lottogeschäft in Augsburg, in der Wertachstraße. Er bedrohte den Betreiber mit einem langen Messer und forderte Bargeld. Der 46-jährige Geschäftsinhaber ließ sich von dem Täter jedoch nicht einschüchtern und verweigerte die Geldübergabe. Der Täter flüchtete daraufhin ohne Beute aus dem Geschäft. Er ist auf den Aufnahmen der Überwachungskamera des Lotto-Geschäfts zu sehen. 

Der Täter auf einer anderen Aufnahme.

Während des Raubüberfalls war zudem ein 61-jähriger Kunde in dem Geschäft. Er beobachtete den Überfall und konnte helfen, den Täter zu beschreiben. 

Wer kennt diesen Täter?

Der Täter wurde außerdem beobachtet, wie er zu Fuß von der Wertachstraße in die Innere Uferstraße flüchtete. 

Die Täterbeschreibung laut Polizei: 

Männlich, ca. 25 - 30 Jahre alt, ca. 185 cm, kräftige Statur, sprach deutsch mit osteuropäischem Akzent, maskiert mit blauem Tuch und Sonnenbrille, dunkle Hose, schwarzer Kapuzenpullover mit auffälligem AC/DC-Aufdruck an der Brust, trug enganliegende graue Arbeitshandschuhe, führte schwarzen Rucksack mit sich.

pro

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Außen grün, innen hohl: Polizisten als Schnittlauch bezeichnet 
Außen grün, innen hohl: Polizisten als Schnittlauch bezeichnet 
Zug-Kollision nahe Augsburg Hauptbahnhof: Strecke wieder frei
Zug-Kollision nahe Augsburg Hauptbahnhof: Strecke wieder frei
Polizei hebt große Cannabis-Aufzuchtanlage aus 
Polizei hebt große Cannabis-Aufzuchtanlage aus 
Haftbefehl, Drogen, kein Führerschein: diese Verkehrskontrolle hat sich gelohnt
Haftbefehl, Drogen, kein Führerschein: diese Verkehrskontrolle hat sich gelohnt

Kommentare