Serienunfall

Drei Schwerverletzte auf der A92: Frau will helfen und wird zur Bedrohung

Bei einem Serienunfall auf der Autobahn München-Deggendorf (A92) sind am Donnerstag drei Autofahrer schwer verletzt worden.

Essenbach - Nach Polizeiangaben war ein 32-jähriger Autofahrer mit zirka 140 Stundenkilometern auf der rechten Fahrspur in Richtung Deggendorf unterwegs, als in Höhe Essenbach (Landkreis Landshut) ein anderer Pkw aus ungeklärter Ursache heftig auf seinen Wagen auffuhr. Dieser kam nach rund 80 Metern an der Mittelleitplanke zum Stehen. Der aufgefahrene Wagen schleuderte nach dem Crash nach rechts eine etwa sechs Meter hohe Böschung hinauf, überschlug sich dabei mehrmals und blieb auf der Böschungskrone auf dem Dach liegen. Beide Fahrer wurden schwer verletzt.

Erst-Helferin wird zur lebensbedrohlichen Gefahr

Eine 55 Jahre alte Autofahrerin hielt an, um Hilfe zu leisten. Ein 39-jähriger Pkw-Fahrer bremste hinter ihr stark ab, der 23 Jahre alte Fahrer eines Kleintransporter hinter ihm konnte nicht mehr abbremsen - sein Wagen schob den Pkw gegen die Mittelleitplanke und gegen das Auto der Ersthelferin. Der Transporterfahrer wurde schwer verletzt, der Pkw-Fahrer kam mit leichten Verletzungen davon. Die Frau hatte ihren Wagen bereits verlassen und blieb unverletzt. Für die Bergungsarbeiten war eine vorübergehende Totalsperrung der Autobahn nötig.

Auf Mallorca raste eine Porsche-Fahrerin in eine deutsche Gruppe. Eine Augenzeugin erhebt schwere Vorwürfe.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa / Marcel Kusch

Auch interessant:

Meistgelesen

Taucher suchten schon nach der Vermissten: Judith (14) lebt
Taucher suchten schon nach der Vermissten: Judith (14) lebt
Ende nach 23 Jahren: BR verzichtet künftig auf das Chiemgauer Volkstheater
Ende nach 23 Jahren: BR verzichtet künftig auf das Chiemgauer Volkstheater
Vor den Augen seines Bruders: Kletterer stolpert und stürzt in den Tod 
Vor den Augen seines Bruders: Kletterer stolpert und stürzt in den Tod 
Sturz ins felsige Gelände: Mountainbiker wird tödlich verletzt
Sturz ins felsige Gelände: Mountainbiker wird tödlich verletzt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.