Vorsicht geboten

Erhebliche Lawinengefahr in bayerischen Alpen

+
"Gesperrt wegen Lawinengefahr" steht in Unterammergau an einer Straße.  

München - Wintersportler müssen in den bayerischen Alpen weiterhin besonders vorsichtig sein, warnt der Lawinenwarndienst in München. Ab welcher Höhe es besonders gefährlich ist. 

Überall im deutschen Alpenraum herrsche oberhalb von 1600 Metern wieder erhebliche Lawinengefahr, teilte der Lawinenwarndienst in München am Samstag mit.

Schon ein einzelner Skifahrer oder Snowboarder könne eine Lawine auslösen. Unterhalb von 1600 Metern ist die Lawinengefahr etwas geringer, sie wird dort als mäßig eingestuft. Die Lawinensituation werde "angespannt" bleiben, warnten die Experten weiter.

dpa

Auch interessant:

Meistgelesen

Prügelattacke in Fürth: Opfer wurde die Treppe hinuntergestoßen 
Prügelattacke in Fürth: Opfer wurde die Treppe hinuntergestoßen 
Einbruch in Bäckerei - hoher Schaden 
Einbruch in Bäckerei - hoher Schaden 
Schauplatz der Nürnberger Prozesse für Touristen offen
Schauplatz der Nürnberger Prozesse für Touristen offen
Tier verursacht Sturz - Mopedfahrer stirbt
Tier verursacht Sturz - Mopedfahrer stirbt

Kommentare