Rettungshubschrauber im Einsatz

Fataler Frontal-Crash: Feuerwehr muss Schwerverletzte befreien

Bei einem fatalen Frontalzusammenstoß von zwei Autos sind zwei Menschen schwer verletzt worden. Die Feuerwehr musste die Unfallinsassen befreien.

Edenhausen - Eine 21-Jährige war auf der Bundesstraße 300 in Schwaben mit ihrem Wagen am Donnerstagmorgen auf die Gegenfahrbahn geraten und dort mit dem Auto eines 29-Jährigen zusammengestoßen, wie die Polizei nach ersten Ermittlungen mitteilte. 

Die Frau musste von der Feuerwehr aus ihrem Autowrack nahe Edenhausen (Landkreis Günzburg) befreit werden. Beide Schwerverletzen wurden mit Rettungshubschraubern in Kliniken geflogen. Ein Sachverständiger sollte den genauen Unfallhergang klären.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa / Fabian Sommer (Symbolbild)

Auch interessant:

Meistgelesen

Polizei macht überraschenden Fund bei Fernbus-Kontrolle - Verhaftung folgt
Polizei macht überraschenden Fund bei Fernbus-Kontrolle - Verhaftung folgt
Überlebenskampf an Bahnstrecke: Frau kriecht drei Stunden am Gleis entlang
Überlebenskampf an Bahnstrecke: Frau kriecht drei Stunden am Gleis entlang
Eurojackpot: Bayer gewinnt 7,5 Millionen - und hat noch nicht genug
Eurojackpot: Bayer gewinnt 7,5 Millionen - und hat noch nicht genug
A94: Auto rast in Gegenverkehr - zwei Menschen schwer verletzt
A94: Auto rast in Gegenverkehr - zwei Menschen schwer verletzt

Kommentare