„Dünner, gut biegsamer, sportlicher“ Feuerwehrmann rettet Kleinkind

Augsburg - Ein schlanker und sehr beweglicher Feuerwehrmann hat in Augsburg ein eingesperrtes Kleinkind aus einem Auto befreit.

Die Mutter hatte das 14 Monate alte Kind am Montag auf dem Rücksitz angeschnallt. Als sie die Tür schloss, verriegelte das Auto - und der Schlüssel lag im Innenraum. Wie die Feuerwehr mitteilte, gab es in der nahe gelegenen Wohnung jedoch einen Ersatzschlüssel. Da der Wohnungsschlüssel aber an dem Schlüsselbund im Auto war, mussten die Helfer durch ein Kellerfenster in das Haus einsteigen.

„Ein dünner, gut biegsamer, sportlicher Kollege zwängte sich durch den engen Lichtschacht zum noch engeren, schmalen Fenster“, schilderte die Feuerwehr. Nachdem er mehrere Türen mit Werkzeug geöffnet hatte, kam der Feuerwehr-Mann mit dem Ersatzschlüssel wieder zum Auto. Dort hatte das Kind die Rettungsaktion friedlich verschlafen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant:

Meistgelesen

Auf Gegenfahrbahn geraten: Motorradfahrer stirbt bei folgenschwerer Kollision
Auf Gegenfahrbahn geraten: Motorradfahrer stirbt bei folgenschwerer Kollision
Mann stirbt beim Baden
Mann stirbt beim Baden
Betrunkene Seniorin rammt Verkehrszeichen - Polizei stoppt Irrfahrt
Betrunkene Seniorin rammt Verkehrszeichen - Polizei stoppt Irrfahrt
In Freibad in Eichstätt: Mädchen (5) löst Großeinsatz aus - Kleiner Bub soll untergegangen sein
In Freibad in Eichstätt: Mädchen (5) löst Großeinsatz aus - Kleiner Bub soll untergegangen sein

Kommentare