170 Menschen wurden kontrolliert 

Drogenrazzia bei Musikparty - Veranstalter unter Tatverdacht

Tettenweis - Eine Musikparty in Niederbayern geriet etwas außer Kontrolle. Nach einer Drogenrazzia wird nun gegen 30 Personen ermittelt, darunter sind Beschäftigte des Veranstalters. 

Während einer Musikveranstaltung in Niederbayern hat die Polizei Dutzende Drogendelikte festgestellt. Bei der Razzia in Tettenweis (Landkreis Passau) seien gegen 30 der 170 kontrollierten Menschen Ermittlungsverfahren wegen Besitzes von Betäubungsmitteln eingeleitet worden, teilte die Polizei am Montag mit.

Aufgrund umfangreicher Ermittlungen und Hinweisen besorgter Eltern hatten die Beamten die Party, die auch von vielen Jugendlichen besucht wurde, am Samstagabend kontrolliert. Dabei wurden Betäubungsmittel und Partydrogen wie Amphetamine und Ecstasy sichergestellt. Unter den Tatverdächtigen sind auch Beschäftigte des Veranstalters. Während der Razzia waren zwei Besucher vermutlich wegen vorangegangen Drogenkonsums kollabiert und mussten vom Rettungsdienst medizinisch betreut werden.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant:

Meistgelesen

Zeugen-Aussagen ein „Riesenpuzzle“: Warum musste Maurice an seinem Blut ersticken?
Zeugen-Aussagen ein „Riesenpuzzle“: Warum musste Maurice an seinem Blut ersticken?
„Aktionsplan Wolf“: Diese Tiere dürfen in Bayern künftig abgeschossen werden
„Aktionsplan Wolf“: Diese Tiere dürfen in Bayern künftig abgeschossen werden
Temperaturen in Bayern klettern weiter in die Höhe - doch das hat Folgen
Temperaturen in Bayern klettern weiter in die Höhe - doch das hat Folgen
Schwere Motorradunfälle - mehrere Tote in Bayern
Schwere Motorradunfälle - mehrere Tote in Bayern

Kommentare