Auch SPD schwächelt

CSU verliert Mitglieder - Grüne legen zu

München - CSU und SPD in Bayern haben auch im Jahr 2016 weiter Mitglieder verloren, die Grünen dagegen neue hinzugewonnen.

Die CSU hat nach Angaben eines Sprechers im Rahmen einer dpa-Umfrage bei den im Landtag vertretenen Parteien aktuell rund 143.000 Mitglieder, das sind rund 1000 weniger als vor einem Jahr. Es gebe zwar generell mehr Ein- als Austritte, wegen der Sterbefälle habe man aber langfristig eine leicht sinkende Tendenz der Mitgliederzahlen.

Die Überalterung macht sich auch bei der Bayern-SPD bemerkbar: Die Sozialdemokraten zählten zuletzt rund 58.400 Mitglieder - gut 1000 weniger als zu Jahresanfang. Im November, nach der Wahl von Donald Trump zum US-Präsidenten, habe man aber mit bayernweit mehr als 200 Neueintritten binnen eines Monats wieder einmal ein Plus verzeichnet.

Die Grünen legten anders als CSU und SPD im Jahresvergleich wieder etwas zu: Sie zählen im Freistaat derzeit 8550 Mitglieder - zum Jahresanfang waren es nach Angaben einer Sprecherin 8380 gewesen.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / Daniel Bockwo

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Kleinkinder in verqualmtem Gebäude eingeschlossen: Brisanter Einsatz im zweiten Stock
Kleinkinder in verqualmtem Gebäude eingeschlossen: Brisanter Einsatz im zweiten Stock
Evakuierung in Straubing: Fliegerbombe erfolgreich entschärft
Evakuierung in Straubing: Fliegerbombe erfolgreich entschärft
Wetter in Bayern: Unwetterwarnungen für die erste Woche der Pfingstferien
Wetter in Bayern: Unwetterwarnungen für die erste Woche der Pfingstferien
Angehender Erzieher soll sechs Kinder missbraucht haben
Angehender Erzieher soll sechs Kinder missbraucht haben

Kommentare