Corona-Fall bei 1860 München: U21-Mannschaft betroffen

FFP2-Maske
+
Eine FFP2-Maske liegt auf einem Tisch.

Der TSV 1860 München hat erneut einen Corona-Fall gemeldet. Bei der U21-Mannschaft sei im Rahmen der Routinetests ein positiver Fall festgestellt worden, teilte der Fußball-Verein am Mittwoch mit. Ob es sich um einen Spieler oder eine Person aus dem Betreuerteam handle, blieb zunächst unklar. Das Gesundheitsamt München habe daraufhin eine Quarantäne für alle nicht vollständig geimpften Teammitglieder verhängt, hieß es.

München - „Wir haben nun zwei positive Corona-Fälle, die aufgrund des zeitlichen Abstandes der Infektion nicht in Zusammenhang stehen können“, sagte Geschäftsführer Sport Günther Gorenzel mit Blick auf den jüngsten Corona-Fall im Profi-Team des Drittligisten in der vergangenen Woche. Bei der Menge an Mannschaften und Spielern, die tagtäglich auf dem Gelände trainierten, sei dies dennoch eine sehr geringe Quote.

Das für Mittwochabend angesetzte U21-Spiel in der Bayernliga Süd sollte dennoch stattfinden. dpa

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Zuletzt sieben Landtagsabgeordnete Corona-positiv getestet
BAYERN
Zuletzt sieben Landtagsabgeordnete Corona-positiv getestet
Zuletzt sieben Landtagsabgeordnete Corona-positiv getestet
Ingolstadt verliert auswärts 0:2 gegen den BVB
Bayern
Ingolstadt verliert auswärts 0:2 gegen den BVB
Ingolstadt verliert auswärts 0:2 gegen den BVB
Sixt hebt dank hoher Mietwagenpreise Prognose an
BAYERN
Sixt hebt dank hoher Mietwagenpreise Prognose an
Sixt hebt dank hoher Mietwagenpreise Prognose an
In einigen Regionen Bayerns ist kein Intensivbett mehr frei: „Wie kann es sein, dass die Ampel noch auf grün steht“
BAYERN
In einigen Regionen Bayerns ist kein Intensivbett mehr frei: „Wie kann es sein, dass die Ampel noch auf grün steht“
In einigen Regionen Bayerns ist kein Intensivbett mehr frei: „Wie kann es sein, dass die Ampel noch auf grün steht“

Kommentare