Keine Gefahr für die Bevölkerung

Verpuffung bei Wacker Chemie in Burghausen

+
Das Firmengelände des Chemiekonzerns in Burghausen.

Burghausen - Eine Verpuffung hat am Donnerstag im Werk von Wacker Chemie in Burghausen einen Feuerwehreinsatz ausgelöst. Dabei wurden drei Mitarbeiter leicht verletzt.

Sie konnten ihre Arbeit nach einer ärztlichen Behandlung aber wieder aufnehmen. Das teilte ein Polizeisprecher mit. Bei dem Störfall am frühen Morgen trat nach Unternehmensangaben aus ungeklärter Ursache Trichlorsilan aus, welches sich bei Kontakt mit Sauerstoff und Feuchtigkeit entzündet. Die Werksfeuerwehr löschte den Brand. Gefahr für die Bevölkerung bestand laut Wacker nicht.

dpa

Auch interessant:

Meistgelesen

Rentner schlagen sich mit Werkzeug und Krücken - bis einer bewusstlos ist
Rentner schlagen sich mit Werkzeug und Krücken - bis einer bewusstlos ist
17-Jähriger ohne Führerschein verletzt Radfahrerin mit Mamas Auto
17-Jähriger ohne Führerschein verletzt Radfahrerin mit Mamas Auto
Mysteriöse Kot-Spritzer auf Häusern: Polizei verwirft erste Theorie
Mysteriöse Kot-Spritzer auf Häusern: Polizei verwirft erste Theorie
Polizei will hart durchgreifen, wenn Fahrer keine Rettungsgasse bilden
Polizei will hart durchgreifen, wenn Fahrer keine Rettungsgasse bilden

Kommentare