Hubschrauber kann nicht bei Suche helfen

Drama um vermissten Bundeswehrsoldaten (32): Nach tagelanger Suche - jetzt gibt es traurige Gewissheit

Ein Hubschrauber flog an die Fundstelle des leblosen Körpers. (Symbolbild)
+
Ein Hubschrauber flog an die Fundstelle des leblosen Körpers. (Symbolbild)

Am Waxriessteig wurde ein abgesperrtes Mountainbike gemeldet. Die Polizei konnte es einem vermissten Bundeswehrsoldaten zuordnen. Jetzt gibt es traurige Gewissheit.

  • Eine Person meldete der Polizei am Waxriessteig ein abgesperrtes Mountainbike.
  • Die Polizei konnte es einem vermissten Bundeswehrsoldaten (32) zuordnen.
  • Eine Suche nach dem Mann blieb lange erfolgslos. Jetzt gibt es traurige Gewissheit.

Drama um vermissten Bundeswehrsoldaten (32): Nach tagelanger Suche - jetzt gibt es traurige Gewissheit

Update vom 16 Mai 2020, 17.42 Uhr: Traurige Gewissheit im Fall des vermissten Bundeswehrsoldaten (32). Wie die Passauer Neue Presse berichtet, soll am heutigen Samstag die Leiche des Vermissten gefunden worden sein.

Demnach haben die Einsatzkräfte in einem Hubschrauber im oberen Bereich des Laufsteigs am nördlichen Ausläufer der Reiter Alpe auf einer Höhe von 1248 Metern einen leblosen Körper gefunden. Weitere Einsatzkräfte, die schließlich am Fundort eingetroffen waren, konnten den Tod des vermissten Soldaten feststellen.

Bundeswehrsoldat (32) vermisst - Retter finden brisanten Gegenstand

Update von 20.23 Uhr: Wie das Bayerische Rote Kreuz (BRK) berichtet, konnte der Vermisste auch bis zum Freitagabend nicht gefunden werden. Zwölf Gruppen und mehrere Suchhundeteams suchten demnach 20 Wege und Steige im Lattengebirge ab.  Umherziehender Nebel und die meiste Zeit über strömender Regen erschwerten die Sicht, zeitweise riss die tiefe Wolkendecke aber so weit auf, dass vom Boden aus schlecht einsehbare und erreichbare Gräben und Hänge mit der Drohne und mit dem Polizeihubschrauber gründlich aus der Luft abgesucht werden konnten.

Mountainbike entdeckt: Große Suche nach vermisstem Soldaten - Beutel gefunden

Die Suche im Gelände und aus der Luft soll am Samstagmorgen bei voraussichtlich besserem Wetter fortgesetzt werden, so das BRK. In der Reichenhaller Bergrettungswache haben Bergwacht, Polizei und Bundeswehr eine gemeinsame Einsatzleitung eingerichtet, von der alle Suchteams koordiniert werden.

Auf dem Hochschlegel fanden die Einsatzkräfte einen kleinen Beutel mit diversen Bekleidungsgegenständen, der eventuell dem Vermissten gehören könnte. Offensichtlich hatte jemand diesen Beutel dort aber nur deponiert oder verloren. Die Polizei Bad Reichenhall bittet nach wie vor um Hinweise aus der Bevölkerung

Wo ist Ariadna aus Wien? Die Schülerin wird seit Mitte Mai vermisst - sie wollte einen unbekannten Mann treffen.

Mountainbike entdeckt: Polizei sucht nach vermisstem Bundeswehrsoldaten (32) - bisher vergeblich

Erstmeldung vom 15. Mai 2020

Bad Reichenhall - Am Donnerstagabend (14. Mai) wurde bei der Polizei ein am unteren Ende des Waxriessteigs (Predigtstuhl, Lattengebirge) abgesperrtes schwarz-blaues Mountainbike gemeldet. 

Eine Polizeistreife kontrollierte das Bergrad daraufhin und konnte es einem seit Montag (11. Mai) vermissten Bundeswehrsoldaten zuordnen, der ohne näheren Anhaltspunkt vermutlich zu einer Rad- oder Bergtour aufgebrochen und nicht mehr zurückgekehrt war. Das teilte das Bayerische Rote Kreuz (BRK) Kreisverband Berchtesgadener Land mit.

Bad Reichenhall (Bayern): Mountainbike gefunden - Bundeswehr-Soldat vermisst 

Bei dem Vermissten handelt es sich um den 32-jährigen Bad Reichenhaller. Er wird wie folgt beschrieben: ca. 1,60 Meter groß, schlank, athletisch, hat auffallend hellblaue Augen und kurze, dunkelblonde Haare. Vermutlich ist er in sportlicher Outdoor-Kleidung unterwegs.

Mountainbike entdeckt: Polizei sucht nach vermisstem Bundeswehrsoldaten (32) - bisher vergeblich.

Möglicherweise hatte der 32-Jährige einen Unfall oder benötigt sonstige Hilfe. Das teilte die Polizei mit und bittet gleichzeitig um Hinweise: „Wer kann Angaben über seinen Verbleib machen? Wem ist seit Montag eine entsprechende Person mit Fahrrad, vielleicht im alpinen Gebiet, aufgefallen?“

Drei Gruppen der Bergwachten Bad Reichenhall, Freilassing und Teisendorf-Anger wurden nach dem Fund und der Zuordnung des Rades gegen 0.50 Uhr von der Polizei angefordert und suchten daraufhin von ein bis vier Uhr in der Früh von oben und unten den Waxriessteig und den weiteren Weg über den Predigtstuhl bis zum Hochschlegel zu Fuß ab. 

In Schweinfurt wird seit Montag (1. Juni) ein 17-jähriges Mädchen vermisst. Die Suchaktion mit Hunden verlief erfolglos. Die Polizei bittet um Hilfe.

Vermisster Bundeswehr-Soldat: Hubschrauber kann nicht bei der Suche helfen

Das Team des Technikbusses der Bergwacht-Region Chieamgau flog von der Röthelbach-Forststraße aus mit der Wärmebild-Drohne die Südwest-Flanke des Poschbergs zwischens Todsbach und dem Schneideck ab, wie das BRK weiter mitteilte.

Weiter heißt es: „Seit Freitagmorgen sind insgesamt zwölf Gruppen von Polizei und Bergwacht zu Fuß unterwegs, darunter auch Suchhundeteams der Bergwacht-Lawinen- und Suchhundestaffel Chiemgau und der Alpinen Einsatzgruppe (AEG) der Polizei. Sie suchen alle relevanten Steige nach dem Vermissten ab. Tiefhängende Wolken und Regen erschwerten die Suche, weshalb vorerst auch noch kein Hubschrauber fliegen konnte.

„Die Polizei bedankte sich ausdrücklich bei dem aufmerksamen Mitteiler für den Hinweis“, heißt es in der Pressemitteilung der Polizei weiter.

---

Drama in den Alpen: Eine 29-Jährige ist nach einer Bergtour nicht zurückgekehrt. Nun gibt es traurige Gewissheit. 

Sonne und Corona-Lockerungen locken die Menschen nun wieder in die Berge. Ein 43-Jähriger ist im Allgäu am Donnerstag in den Tod gestürzt.

Mit einem Foto sucht die Bayerische Polizei nach dem 15-jährigen Marvin. Der Jugendliche wurde zuletzt in Augsburg am Bahnhof gesehen. Nun fehlt von ihm jede Spur.

Im Raum Regensburg werden zwei Personen vermisst. Die Polizei bittet um Mithilfe bei der Suche nach einem 13-jährigen Mädchen und einem Senior (90).

Bei Rosenheim wurde ein Mann leblos aus dem Inn gezogen. Passanten hatten ihn entdeckt und reanimiert. Aus dem Krankenhaus folgte dann eine traurige Nachricht.

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Coronavirus in Bayern: Patienten einer Praxis alarmieren Polizei - Arzt hat keine Maske auf
Coronavirus in Bayern: Patienten einer Praxis alarmieren Polizei - Arzt hat keine Maske auf
Corona: München hofft auf Wiesn-Ersatz - Rosenheim macht schon Nägel mit Köpfen
Corona: München hofft auf Wiesn-Ersatz - Rosenheim macht schon Nägel mit Köpfen
Wetter-Warnung für Bayern: Erst schwere Gewitter - dann wird‘s ungemütlich
Wetter-Warnung für Bayern: Erst schwere Gewitter - dann wird‘s ungemütlich
Audi erfasst Fußgänger bei illegalem Autorennen: 19-Jähriger stirbt - Fahrer wird wegen Mordes angeklagt
Audi erfasst Fußgänger bei illegalem Autorennen: 19-Jähriger stirbt - Fahrer wird wegen Mordes angeklagt

Kommentare