Bellender Hund versperrt Rettern den Weg

Brand in Gartenhütte: 56-Jähriger tot aufgefunden

Bei einem Feuer in einer Gartenhütte ist in Mittelfranken ein Mann ums Leben gekommen. Feuerwehrleute entdeckten die Leiche des 56-Jährigen im Inneren der Laube, wie die Polizei am Sonntag mitteilte.

Langenzenn - Bei dem Brand in Langenzenn (Landkreis Fürth) verendeten auch zwei Hunde. Ein dritter bellte und knurrte beim Eintreffen der Feuerwehr im Vorgarten, so dass die Retter zunächst nicht in die Holzhütte konnten. Angehörige entfernten den Hund schließlich.

Die Ursache für das Feuer am Samstagabend war zunächst unklar - Spezialisten der Polizei untersuchten den Brandort am Sonntag. Die Beamten hatten zunächst keine Hinweise auf Brandstiftung.

dpa

Auch interessant:

Meistgelesen

Ende nach 23 Jahren: BR verzichtet künftig auf das Chiemgauer Volkstheater
Ende nach 23 Jahren: BR verzichtet künftig auf das Chiemgauer Volkstheater
Bergsteiger stürzt am Watzmann 100 Meter in die Tiefe - schwieriger Einsatz für die Bergwacht
Bergsteiger stürzt am Watzmann 100 Meter in die Tiefe - schwieriger Einsatz für die Bergwacht
Vor den Augen seines Bruders: Kletterer stolpert und stürzt in den Tod 
Vor den Augen seines Bruders: Kletterer stolpert und stürzt in den Tod 
Sturz ins felsige Gelände: Mountainbiker wird tödlich verletzt
Sturz ins felsige Gelände: Mountainbiker wird tödlich verletzt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.