18-Jähriger verlor die Orientierung

1,8 Promille: Betrunkener verirrt sich in ICE-Tunnel

+
Ein betrunkener 18-Jähriger hatte gleich mehrere Schutzengel: Er verirrte sich bei Kinding in einem ICE-Tunnel.

Kinding - Auf dem Heimweg von einer Feier hat ein 18-Jähriger die Orientierung verloren und sich in einen Tunnel der ICE-Hochgeschwindigkeitsstrecke von Nürnberg nach Ingolstadt verlaufen.

Weil der stark alkoholisierte Mann nicht mehr selbstständig herausfand, rief er über ein Notruftelefon um Hilfe, wie die Polizei am Montag mitteilte. Die verständigte Streife entdeckte ihn etwa 400 Meter innerhalb des Tunnels bei Kinding (Landkreis Eichstätt). Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 1,8 Promille bei dem jungen Mann. Glücklicherweise verkehrten gegen 4.00 Uhr am Samstagmorgen keine Züge auf der Strecke.

dpa

Quelle: Merkur.de

Auch interessant:

Meistgelesen

Ende nach 23 Jahren: BR verzichtet künftig auf das Chiemgauer Volkstheater
Ende nach 23 Jahren: BR verzichtet künftig auf das Chiemgauer Volkstheater
Bergsteiger stürzt am Watzmann 100 Meter in die Tiefe - schwieriger Einsatz für die Bergwacht
Bergsteiger stürzt am Watzmann 100 Meter in die Tiefe - schwieriger Einsatz für die Bergwacht
Vor den Augen seines Bruders: Kletterer stolpert und stürzt in den Tod 
Vor den Augen seines Bruders: Kletterer stolpert und stürzt in den Tod 
Sturz ins felsige Gelände: Mountainbiker wird tödlich verletzt
Sturz ins felsige Gelände: Mountainbiker wird tödlich verletzt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.