Mit 2,5 Promille

Betrunkener Fahrer (62) landet mit Auto in Bahnunterführung

Bad Staffelstein - Mit 2,5 Promille im Blut ist ein Mann mit seinem Auto in Bad Staffelstein in einer Bahnunterführung gelandet.

Wie die Polizei am Dienstag berichtete, verletzte sich der 62-jährige Fahrer dabei am Montag leicht. Das Auto kam wegen zu hoher Geschwindigkeit in einer Kurve von der Fahrbahn ab und krachte in eine Fußgängerunterführung.

Als der Fahrer ausstieg, torkelte er einem weiteren Verkehrsteilnehmer in die Arme. Dieser übergab den Mann den Beamten. Seinen Führerschein ist der 62-Jährige nun los, an dem Auto entstand Totalschaden.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant:

Meistgelesen

Brand in Bamberger Flüchtlingsheim: Ein Mensch stirbt
Brand in Bamberger Flüchtlingsheim: Ein Mensch stirbt
Dieb stiehlt Leergut und will dann Pfand einkassieren 
Dieb stiehlt Leergut und will dann Pfand einkassieren 
Messerattacke im ICE: Lange Haftstrafe für Angeklagten
Messerattacke im ICE: Lange Haftstrafe für Angeklagten
Kripo zerschlägt osteuropäische Einbrecherbanden
Kripo zerschlägt osteuropäische Einbrecherbanden

Kommentare