Alkoholwert von 1,5 Promille

Betrunkener Kapitän legt Güterschiff vor Brücke auf Grund

+
Das festsitzende Güterschiff bei Lohr am Main.

Lohr am Main - "Immer 'ne Handbreit Wasser unterm Kiel" - diesen Spruch hat ein offenbar betrunkener Kapitän auf dem Main nicht beherzigt. Er legte sein Schiff vor einer Brücke quer und auf Grund.

Ein 105 Meter langes Güterschiff hat sich in Lohr am Main in Bayern direkt an einer Brücke quergelegt und auf Land geschoben. Ein Atemtest beim 45 Jahre alten Kapitän ergab nach Angaben der Polizei einen Alkoholwert von 1,5 Promille. „Mit dem Bug liegt das Schiff mehrere Meter auf dem Ufer“, berichtete das Wasser- und Schifffahrtsamt Schweinfurt.

Zwei Eisbrecher des Bauhofes wurden losgeschickt, um das unbeladene Gütermotorschiff wieder freizubekommen. Der Main wurde in dem betroffenen Bereich für die Schifffahrt gesperrt.

Vom Kurs abgekommen

Die „Elsava“ war unmittelbar vor der Neuen Brücke in Lohr vom Kurs abgekommen. Das Schiff legte sich quer, sein Heck schob sich in einen Brückenbogen und der Bug des Schiffes steckte auf etwa zehn Metern Länge am Ufer fest. Der Main führt derzeit etwas mehr Wasser als sonst, ist aber eisfrei. Die dreiköpfige Besatzung blieb unverletzt.

dpa

Auch interessant:

Meistgelesen

Bergsteiger stürzt am Watzmann 100 Meter in die Tiefe - schwieriger Einsatz für die Bergwacht
Bergsteiger stürzt am Watzmann 100 Meter in die Tiefe - schwieriger Einsatz für die Bergwacht
Ende nach 23 Jahren: BR verzichtet künftig auf das Chiemgauer Volkstheater
Ende nach 23 Jahren: BR verzichtet künftig auf das Chiemgauer Volkstheater
Vor den Augen seines Bruders: Kletterer stolpert und stürzt in den Tod 
Vor den Augen seines Bruders: Kletterer stolpert und stürzt in den Tod 
Polizei baff: Deutsche (40) kommt aus Rom mit 300 Gramm Koks im Koffer zurück
Polizei baff: Deutsche (40) kommt aus Rom mit 300 Gramm Koks im Koffer zurück

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.