Hitliste veröffentlicht

Beliebteste Vornamen in Bayern: Ein Bubenname macht einen großen Sprung

+
Beliebteste Vornamen 2017

Eine neue Erhebung zeigt, welche Namen Eltern ihren Babys im Jahr 2017 am häufigsten gaben. In Bayern liegen dabei zwei Namen klar vorne.

München - Marie und Maximilian bleiben die beliebtesten Vornamen in Bayern. Bei den Jungen folgten im vergangenen Jahr auf Platz zwei und drei Alexander und Lukas; bei den Mädchen Maria und Sophie. Der Trend zu den klassischen Vornamen hält in Bayern an, wie die Gesellschaft für deutsche Sprache (GfdS) am Donnerstag mitteilte. 

Die Vornamen Johanna und Anton schafften es neu in die Top 10 und verdrängten dafür Lena und Michael. Anton machte einen großen Sprung von Platz 15 auf Platz 10.

Seit 2010 führen Marie und Maximilian die Liste in Bayern an - seitdem veröffentlicht die GfdS auch Listen für die einzelnen Bundesländer. Deutschlandweit liegen die Vornamen Marie und Maximilian ebenfalls vorne.

Die Hitliste der beliebtesten Vornamen in Bayern 2017

Die Daten für das Ranking stammen aus den Standesämtern, die die Geburtsurkunden für Neugeborene ausstellen. In Bayern wurden für Liste knapp 175 000 Namen von den Ämtern an die Gesellschaft für deutsche Sprache übermittelt. Hier die bayerische Top Ten für Mädchen und Jungen (in Klammern die Platzierung des Jahres 2016):

Mädchen:

1. Marie (1)

2. Maria (3)

3. Sophie/Sofie (2)

4. Sophia/Sofia (4)

5. Anna (5)

6. Emilia (8)

7. Emma (6)

8. Hanna/Hannah (9)

9. Luisa/Louisa (7)

10. Johanna (11)

Jungen:

1. Maximilian (1)

2. Alexander (2)

3. Lukas/Lucas (3)

4. Elias (4)

5. Paul (5)

6. Felix (6)

7. Jacob/Jakob (10)

8. Leon (8)

9. Jonas (7)

10. Anton (15)

Lesen Sie dazu auch: Heißen Sie so? Wenn Sie diese Vornamen haben, verdienen Sie mehr Geld

dpa

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Polizei baff: Lkw-Fahrer fällt bei Kontrolle plötzlich aus dem Führerhaus
Polizei baff: Lkw-Fahrer fällt bei Kontrolle plötzlich aus dem Führerhaus
Wer eine einzige Wespe erschlägt, muss bis zu 50.000 Euro Bußgeld zahlen
Wer eine einzige Wespe erschlägt, muss bis zu 50.000 Euro Bußgeld zahlen
Zwischenfall im Luftraum: Bundeswehr erklärt Eurofighter-Einsatz über Bayern
Zwischenfall im Luftraum: Bundeswehr erklärt Eurofighter-Einsatz über Bayern
So outet man sich als Saupreiß: Das sind absolute No-Gos in Bayern
So outet man sich als Saupreiß: Das sind absolute No-Gos in Bayern

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.