Drogenprozess

Unfassbar: Frau muss zum Drogenprozess - und hat Crystal dabei

+
Crystal Meth

Eine Frau ist wegen eines Drogenprozesses vor Gericht erschienen und hat Crystal in ihrer Handtasche. Doch das ist nicht der einzige Fund der Polizisten.

Bayreuth - Ausgerechnet zu ihrem Drogenprozess in Bayreuth ist eine Frau mit Rauschgift im Gepäck erschienen. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, fanden Justizbeamte bei der Einlasskontrolle am Amtsgericht Tütchen mit Crystal in der Handtasche der 32-jährigen Sächsin. Auch bei zwei Männern, die die Frau begleiteten, wurden die Beamten fündig. 

Die Polizei durchsuchte das Auto des Trios und fand neben rund 30 Gramm Crystal, mehr als 50 Ecstasy-Tabletten und einigen LSD-Trips auch etwas Marihuana und Rauschgiftutensilien im Rucksack des 37-Jährigen. Beim anderen Begleiter stellte sich nach Angaben der Polizei heraus, dass gegen ihn ein Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Chemnitz vorliegt. 

Lesen Sie auf merkur.de*: Mutter unterstützt Drogendealer im Darknet

Ein Test bestätigte, dass der 40-Jährige noch immer unter Drogeneinfluss stand. Die beiden Männer wurden festgenommen. Auf die Frau kommt nun ein neues Strafverfahren zu.

dpa

*Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Kleinkinder in verqualmtem Gebäude eingeschlossen: Brisanter Einsatz im zweiten Stock
Kleinkinder in verqualmtem Gebäude eingeschlossen: Brisanter Einsatz im zweiten Stock
Evakuierung in Straubing: Fliegerbombe erfolgreich entschärft
Evakuierung in Straubing: Fliegerbombe erfolgreich entschärft
Mann will Ladung seines Anhängers checken - und wird zwischen zwei Autos eingeklemmt
Mann will Ladung seines Anhängers checken - und wird zwischen zwei Autos eingeklemmt
Vergewaltigt und lebend im Wald verscharrt! Wird diese grausame Tat nun gesühnt?
Vergewaltigt und lebend im Wald verscharrt! Wird diese grausame Tat nun gesühnt?

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.