Bayreuther Festspiele

Intensive Suche nach neuem „Parsifal“-Dirigenten

+
Sein Nachfolger wird gesucht: Andris Nelson.

Bayreuth - Aufregung im Vorfeld der Bayreuther Festspiele: Nach dem überraschenden Abschied des Parsifal-Dirigenten Andris Nelsons läuft die Suche nach einem passenden Nachfolger auf Hochtouren.

Nach dem Dirigenten-Desaster in Bayreuth klafft bei den Wagner-Festspielen weiter eine Lücke im Team. „Die Suche nach einem Ersatz für Andris Nelsons läuft noch, und sie läuft intensiv“, sagte Festspiele-Sprecher Peter Emmerich am Freitag. „So schnell geht das nicht.“ Am Tag zuvor war der Vertrag zwischen den Festspielen und dem lettischen Dirigenten überraschend auf dessen Wunsch aufgelöst worden. 

Bemühungen der Festspielleitung, Nelsons zu einem Verbleib zu bewegen, blieben erfolglos. Unterschiedliche Auffassungen in verschiedenen Angelegenheiten hätten zu einer Atmosphäre geführt, die für alle Beteiligten nicht angenehm gewesen sei - so hatte Nelsons Management den Schritt begründet.

dpa

Auch interessant:

Meistgelesen

Fasching in Franken: Kein Konfetti-Verbot bei Umzügen 
Fasching in Franken: Kein Konfetti-Verbot bei Umzügen 
Gewaltnacht in Regensburg: Polizei brutal attackiert - neue Details bekannt
Gewaltnacht in Regensburg: Polizei brutal attackiert - neue Details bekannt
Sturm, Schnee, Dauerregen: „Evi“ bringt turbulente Wetter-Woche
Sturm, Schnee, Dauerregen: „Evi“ bringt turbulente Wetter-Woche
Unfall bei Alerheim: Zwei Kinder schwer verletzt
Unfall bei Alerheim: Zwei Kinder schwer verletzt

Kommentare