Unglück bei Reit im Winkl

Auto kracht in Bus: Bayern-Urlauber stirbt bei Verkehrsunfall 

Nach einem Zusammenstoß mit einem Linienbus starb ein Autofahrer noch an der Unfallstelle in Reit im Winkl. Der Fahrer war mit seiner Frau im Urlaub in Bayern. 

Reit im Winkl - Ein Urlauber aus dem sächsischen Zwickau ist beim Zusammenstoß seines Autos mit einem Linienbus in Reit im Winkl (Landkreis Traunstein) ums Leben gekommen. Die Ehefrau des 62-Jährigen wurde bei dem Unfall schwer verletzt, der Busfahrer kam mit mittelschweren Verletzungen davon, wie die Polizei am Mittwoch berichtete. Drei Fahrgäste im Bus erlitten leichte Verletzungen.

Das Ehepaar war am Dienstagnachmittag auf der Bundesstraße 305 vom höher gelegenen Ortsteil Seegatterl Richtung Dorfmitte unterwegs gewesen. Aus zunächst ungeklärter Ursache geriet sein Wagen auf die Gegenfahrbahn und stieß dort mit dem Linienbus zusammen. Der Busfahrer hatte noch versucht, nach rechts ins Bankett auszuweichen. Er rammte dabei einen Alleebaum.

Der 62-Jährige wurde so schwer verletzt, dass er noch am Unfallort starb. Die Feuerwehr musste ihn und seine schwer verletzte Frau aus dem Wrack bergen. Der ebenfalls schwer verletzt gerettete Hund des Ehepaares kam in eine Tierklinik.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Auch interessant:

Meistgelesen

Ende nach 23 Jahren: BR verzichtet künftig auf das Chiemgauer Volkstheater
Ende nach 23 Jahren: BR verzichtet künftig auf das Chiemgauer Volkstheater
Polizei macht Routinefahrt - Plötzlich steht Mann mit Granate vor ihr
Polizei macht Routinefahrt - Plötzlich steht Mann mit Granate vor ihr
Polizei baff: Deutsche (40) kommt aus Rom mit 300 Gramm Koks im Koffer zurück
Polizei baff: Deutsche (40) kommt aus Rom mit 300 Gramm Koks im Koffer zurück
Dogge beißt Kind beim Spielen ins Gesicht
Dogge beißt Kind beim Spielen ins Gesicht

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion