Bayern lockt immer mehr Touristen

Weil‘s bei uns so schee is

+
Einer der zahlreichen Tourismusorte im schönen Bayern: der Tegernsee.

Bayern zieht immer mehr Touristen an. Das bestätigten die heute veröffentlichten Zahlen des Landesamtes für Statistik. Diese Bezirke schnitten dabei am besten ab.

Fürth - Bayern ist als Reiseziel bei Touristen nach wie vor sehr beliebt. Wie das Landesamt für Statistik am Dienstag in Fürth mitteilte, stieg die Zahl der Gästeankünfte in den ersten neun Monaten dieses Jahres um 4,7 Prozent auf fast 28,9 Millionen. Die Zahl der Übernachtungen wuchs im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 3,2 Prozent auf mehr als 73,8 Millionen. 

Insgesamt nahm die Zahl der Gästeankünfte und Übernachtungen im Freistaat in allen Betriebsarten zu. Die höchsten Zuwächse verbuchten Hotels und Campingplätze.

Alle sieben bayerischen Regierungsbezirke vermeldeten für den Zeitraum von Januar bis September gestiegene Gäste- und Übernachtungszahlen. Die Reiseziele mit den höchsten Zuwachsraten waren Oberbayern, Schwaben und Mittelfranken.

dpa

Auch interessant:

Meistgelesen

Bergsteiger stürzt am Watzmann 100 Meter in die Tiefe - schwieriger Einsatz für die Bergwacht
Bergsteiger stürzt am Watzmann 100 Meter in die Tiefe - schwieriger Einsatz für die Bergwacht
Ende nach 23 Jahren: BR verzichtet künftig auf das Chiemgauer Volkstheater
Ende nach 23 Jahren: BR verzichtet künftig auf das Chiemgauer Volkstheater
Vor den Augen seines Bruders: Kletterer stolpert und stürzt in den Tod 
Vor den Augen seines Bruders: Kletterer stolpert und stürzt in den Tod 
Sturz ins felsige Gelände: Mountainbiker wird tödlich verletzt
Sturz ins felsige Gelände: Mountainbiker wird tödlich verletzt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.