Als Beifahrer unterwegs

Drama auf dem Weg zur Nachtschicht: Peugeot kracht in VW - Polizist (29) verliert sein Leben

Tragischer Unfall auf spiegelglatter Fahrbahn: Beifahrer verstirbt im Krankenhaus
+
Tragischer Unfall auf spiegelglatter Fahrbahn: Ein Mann verlor sein Leben.

Am Dienstagabend (3. März) kam es auf der B 286 zu einem tragischen Unfall. Ein Peugeot krachte in einen VW. Ein Polizist (29) starb - er war auf dem Weg zur Nachtschicht.

  • In Bayern kam es auf der spiegelglatten B 286 zu einem tödlichen Unfall.
  • Ein Peugeot verlor die Kontrolle und krachte in einen VW.
  • Der Beifahrer des Peugeot, ein Polizist, verlor bei dem Unfall sein Leben.

Update von 12.32 Uhr: Am Abend kam es im Landkreis Bad Kissingen zu einem tragischen Unfall. Ein Peugeot geriet auf der glatten Fahrbahn ins Schleudern und krachte in einen VW Passat. Der 29-jähriger Beifahrer starb. Wie News5 berichtet, handelt es sich bei dem Mann - ebenso wie beim Fahrer (29) - um einen Polizisten. Gegen 19.30 Uhr waren beide demnach gemeinsam im Auto unterwegs, um zu ihrer Nachtschicht zu fahren. 

Die Situation war auch für die Einsatzkräfte alles andere als leicht. „So etwas geht auch einem gestandenen Polizeibeamten sehr nahe", erzählt Kathrin Thamm von der Polizei Unterfranken. Für die Einsatzkräfte steht deshalb eine Betreuung zur Verfügung. „Die Straße war teilweise schneebedeckt, teilweise massiv glatt. Die Einsatzkräfte mussten mit erhöhter Vorsicht zur Einsatzstelle fahren“, bestätigt Kreisbrandinspektor Marco Brust die schwierigen Straßenverhältnisse. 

Tödlicher Unfall in Bayern: 29-Jähriger verliert sein Leben

Erstmeldung vom 4. März, 6.48 Uhr

Bad Kissingen - Am Dienstagabend (3. März) ereignete sich im Landkreis Bad Kissingen ein tragischer Unfall. Grund war wohl die spiegelglatte Straße auf der B 286. Ein 29-jähriger Mann überlebte den Unfall nicht.

Bad Kissingen (Bayern): Auf spiegelglatter Straße - 29-Jähriger verliert Leben

Plötzlich eintretende Schnee- und Graupelschauer sorgten im Landkreis Bad Kissingen am späten Dienstagabend für winterliche Straßenverhältnisse. Auf der B286 kam es deshalb zu einem tragischen Verkehrsunfall. Gegen 19.30 Uhr waren ein 29-Jähriger und sein gleichaltriger Beifahrer mit einem Peugeot 307 auf der B286 von Waldfenster in Richtung Platz unterwegs. Dann geriet das Fahrzeug in einer Kurve ins Schleudern.

Unfall auf B 286 in Bayern: Fotos zeigen Ausmaß des Aufpralls

Tragischer Unfall auf spiegelglatter Fahrbahn: Beifahrer verstirbt im Krankenhaus
Tragischer Unfall auf spiegelglatter Fahrbahn: Beifahrer verstirbt im Krankenhaus © NEWS5 / NEWS5 / Merzbach
Tragischer Unfall auf spiegelglatter Fahrbahn: Beifahrer verstirbt im Krankenhaus
Tragischer Unfall auf spiegelglatter Fahrbahn: Beifahrer verstirbt im Krankenhaus © NEWS5 / NEWS5 / Merzbach
Tragischer Unfall auf spiegelglatter Fahrbahn: Beifahrer verstirbt im Krankenhaus
Tragischer Unfall auf spiegelglatter Fahrbahn: Beifahrer verstirbt im Krankenhaus © NEWS5 / NEWS5 / Merzbach
Tragischer Unfall auf spiegelglatter Fahrbahn: Beifahrer verstirbt im Krankenhaus
Tragischer Unfall auf spiegelglatter Fahrbahn: Beifahrer verstirbt im Krankenhaus © NEWS5 / NEWS5 / Merzbach
Tragischer Unfall auf spiegelglatter Fahrbahn: Beifahrer verstirbt im Krankenhaus
Tragischer Unfall auf spiegelglatter Fahrbahn: Beifahrer verstirbt im Krankenhaus © NEWS5 / NEWS5 / Merzbach
Tragischer Unfall auf spiegelglatter Fahrbahn: Beifahrer verstirbt im Krankenhaus
Tragischer Unfall auf spiegelglatter Fahrbahn: Beifahrer verstirbt im Krankenhaus © NEWS5 / NEWS5 / Merzbach

Auf der A9 bei Nürnberg kam es am Dienstag (9. Juni) zu einem schweren Unfall mit einem Gefahrguttransporter. Die Fahrtrichtung München ist gesperrt.

B 286 in Bayern: Peugeot kommt von Straße ab - 29-Jähriger tot

Der Fahrer verlor die Kontrolle über den Wagen, der Peugeot geriet in der langgezogenen Kurve auf die Gegenfahrbahn und krachte in einen VW Passat, der in Richtung Waldfenster fuhr. Der Beifahrer erlitt durch den schweren Aufprall lebensgefährliche Verletzungen. Vor Ort versuchten Rettungskräfte, den Mann zu reanimieren, schließlich brachten sie ihn mit einem Rettungswagen in eine nahegelegene Klinik. Er verstarb in der Nacht.

Auf der A73, nicht weit von Nürnberg, hat sich am Mittwoch (13. Mai) ein Unfall ereignet. Ein Sportwagen krachte in die Mittelschutzplanke - der Porsche-Fahrer hatte Glück.

Bad Kissingen in Bayern: Auto kommt auf Fahrbahn ab - Beifahrer überlebt nicht

Auch der Fahrer des Peugeot 307 sowie der Fahrer des entgegenkommenden VW Passat wurden in das Krankenhaus gebracht. Durch die plötzlich eingetretenen winterlichen Straßenverhältnisse stellte sich auch für die Rettungskräfte ein schwieriges Szenario dar. „Die Straße war teilweise schneebedeckt, teilweise massiv glatt. Die Einsatzkräfte mussten mit erhöhter Vorsicht zur Einsatzstelle fahren", bestätigte Kreisbrandinspektor Marco Brust. 

---

Ein Menschenleben forderte ein frontaler Zusammenstoß zweier Fahrzeuge auf einer Staatsstraße bei Bad Kissingen. An dem Unfall sind vier Fahrzeuge beteiligt.

Zu einem furchtbaren Unfall kam es im Landkreis Dachau: Eine junge Frau starb an den Folgen ihrer schweren Verletzungen.

Sturmtief Bianca brachte viel Schnee nach Bayern, besonders nach Franken. Dort verunglückte ein Auto. Die Feuerwehr hatte selbst Probleme bei der Anfahrt.

Im Landkreis Haßberge verlor ein BMW-Fahrer in der Nacht zu Samstag (9. Mai) die Kontrolle über sein Auto. Er fällte einen Baum und prallte gegen einen Brückenpfeiler.

Nahe Regensburg: Auf der B16 im Landkreis Kelheim kam es zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein 40 Tonnen schwerer Lkw prallte mit einem Auto zusammen. Ein Hubschrauber war im Einsatz.

Auch interessant:

Meistgelesen

Corona-Hotspot Passau: „Lage ist dramatisch“ - Ausgangsbeschränkungen verlängert? Entscheidung gefallen
Corona-Hotspot Passau: „Lage ist dramatisch“ - Ausgangsbeschränkungen verlängert? Entscheidung gefallen

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion