Ruine gibt nach

Bayerisches Krankenhaus ist eingestürzt - endlich

+
Das Krankenhaus in Marktoberdorf im Ostallgäu ist endlich eingestürzt.

Das Krankenhaus in Marktoberdorf im Ostallgäu war nur noch eine Ruine, aber eine ausgesprochen widerspenstige. Zwei Sprengversuche schlugen fehl. Nun hat sich etwas getan.

Marktoberdorf - Mehr als zwei Wochen hat die Reste der alten Klinik standgehalten, jetzt ist es doch in sich zusammengefallen. Wie Augenzeugen am Freitag berichteten, ist die Ruine des alten Krankenhauses in Marktoberdorf im Ostallgäu eingestürzt. 

Krankenhaus sehr standhaft

Zuvor war zweimal vergeblich versucht worden, das Gebäude zu sprengen.

Nach der zweiten Sprengung standen noch Teile.

Nach der ersten Sprengung vor zwei Wochen war ein Teil stehen geblieben. Daraufhin wurde am vergangenen Mittwoch ein weiterer Sprengversuch unternommen, der ebenfalls nicht alle Mauern zum Einsturz brachte. Die letzten Reste sollten eigentlich mit einer Abrissbirne entfernt werden - das ist jetzt nicht mehr nötig.

dpa/lby

Auch interessant:

Meistgelesen

Nikolaustag-Brauch: In Berchtesgaden ziehen die Buttnmandl von Hof zu Hof
Nikolaustag-Brauch: In Berchtesgaden ziehen die Buttnmandl von Hof zu Hof
Feuer mitten in der Nacht: Verletzte bei mehreren Bränden in Bayern 
Feuer mitten in der Nacht: Verletzte bei mehreren Bränden in Bayern 
Vermisster Bruckmühler in Stephanskirchen gefunden
Vermisster Bruckmühler in Stephanskirchen gefunden
Brand in BMW-Werk: Sieben verletzte Personen
Brand in BMW-Werk: Sieben verletzte Personen

Kommentare