Wer macht das Rennen ? 

Bayerischer SPD-Vorsitz: Die Abstimmung läuft

München – Der Countdown läuft: Schon 27.000 SPD‘ler haben abgestimmt. Am 11. Mai endet die Mitgliederbefragung.

Knapp eine Woche vor Abschluss der Mitgliederbefragung um den bayerischen SPD-Vorsitz haben rund 27.000 Genossen ihre Stimme abgegeben. „Die Mitgliederbefragung ist gültig. Die dafür nötige Beteiligung von 12.000 abgegebenen Stimmen haben wir bereits in der ersten Woche locker überschritten“, sagte Noch-Landeschef Florian Pronold am Donnerstag in München. Er hoffe, dass am Ende mehr als die Hälfte der rund 60.000 bayerischen SPD-Mitglieder abstimmt. „Die Devise lautet jetzt: auf in den Endspurt. Bis zum 11. Mai geht noch was.“

Die Mitgliederbefragung läuft noch bis kommenden Donnerstag. Am Tag drauf werden in München von 100 Freiwilligen alle Stimmzettel ausgezählt und das Ergebnis um 14.00 Uhr bei einer Pressekonferenz mitgeteilt. Für den Landesvorsitz haben sich sechs Kandidaten gemeldet: Uli Aschenbrenner, Bundestagsabgeordneter Klaus Barthel, der Münchner Landtagsabgeordnete Florian von Brunn, Markus Käser, SPD-Generalsekretärin Natascha Kohnen und Gregor Tschung, Journalist und Pressesprecher der Münchner Tafel.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Polizei baff: Lkw-Fahrer fällt bei Kontrolle plötzlich aus dem Führerhaus
Polizei baff: Lkw-Fahrer fällt bei Kontrolle plötzlich aus dem Führerhaus
Wer eine einzige Wespe erschlägt, muss bis zu 50.000 Euro Bußgeld zahlen
Wer eine einzige Wespe erschlägt, muss bis zu 50.000 Euro Bußgeld zahlen
Zwischenfall im Luftraum: Bundeswehr erklärt Eurofighter-Einsatz über Bayern
Zwischenfall im Luftraum: Bundeswehr erklärt Eurofighter-Einsatz über Bayern
So outet man sich als Saupreiß: Das sind absolute No-Gos in Bayern
So outet man sich als Saupreiß: Das sind absolute No-Gos in Bayern

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.