Tödlicher Unfall

Autofahrerin übersieht Rollerfahrer - 43-Jähriger stirbt

Regensburg - Nach dem Zusammenstoß mit einem Auto ist ein 43 Jahre alter Rollerfahrer in einem Krankenhaus in Regensburg gestorben.

Eine 18-Jährige habe den ihr entgegenkommenden Mann am frühen Samstagnachmittag beim Linksabbiegen übersehen, berichtete die Polizei. Der Rollerfahrer stürzte über die Motorhaube des Wagens und verletzte sich lebensgefährlich. Er starb kurz nach der Einlieferung ins Krankenhaus. Die Fahranfängerin blieb unverletzt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa/Symbolbild

Weitere Artikel

Faschings- und Grippezeit treffen aufeinander

Bayerische Narren zum Blutspenden aufgefordert

Bayerische Narren zum Blutspenden aufgefordert

Innenminister Herrmann kann Kritik nicht verstehen

Datenschützer warnt: Überwachungsgesetz betrifft auch normale Bürger

Datenschützer warnt: Überwachungsgesetz betrifft auch normale Bürger

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion