Trotz Blaulicht

Auto rammt Feuerwehrwagen - vier Schwerverletzte

Sonnefeld - Blaulicht und Martinshorn haben nichts gebracht: In Oberfranken hat am Samstag eine Autofahrerin einen Feuerwehrwagen auf dem Weg zu einem medizinischen Notfall übersehen - mit schlimmen Folgen.

Der Einsatzwagen fuhr mit Blaulicht und Martinshorn über Rot in die Kreuzung in Sonnefeld im Landkreis Coburg ein. Die 43 Jahre alte Fahrerin übersah ihn und stieß mit ihm zusammen. Dabei wurden zwei Feuerwehrmänner sowie die Fahrerin und der Beifahrer des Autos schwer verletzt, teilte die Polizei mit. Alle vier Verletzten mussten ins Krankenhaus gebracht werden, beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrtüchtig.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant:

Meistgelesen

Verletzte und Hunderte Einsätze wegen Unwetters - Festival abgesagt
Verletzte und Hunderte Einsätze wegen Unwetters - Festival abgesagt
Horrorunfall: Drei Menschen aus Auto geschleudert - ein Mann stirbt
Horrorunfall: Drei Menschen aus Auto geschleudert - ein Mann stirbt
17-Jähriger ohne Führerschein verletzt Radfahrerin mit Mamas Auto
17-Jähriger ohne Führerschein verletzt Radfahrerin mit Mamas Auto
Vermisster Patient liegt zwei Wochen tot auf Klinikgelände
Vermisster Patient liegt zwei Wochen tot auf Klinikgelände

Kommentare