46-Jährigem stand Haftbefehl bevor

Auf Flucht vor Polizeikontrolle: Mann ertrinkt in der Donau

Ingolstadt - Auf der Flucht vor einer Polizeikontrolle ist ein Mann in Ingolstadt in der Donau ertrunken.

Ein 46-Jähriger, der am Montag mit dem Fahrrad unterwegs war, sollte von einer Zivilstreife in Ingolstadt kontrolliert werden. Als er dies bemerkte, nahm er Reißaus und ging über eine Böschung nahe einer Brücke in die Donau. Nach etwa einer Viertelstunde bargen Rettungskräfte den Mann und begannen mit Wiederbelebungsversuchen. Der 46-Jährige starb jedoch kurze Zeit später im Krankenhaus.

Nach Polizeiangaben erwartete den Mann ein Haftbefehl, weil er nicht zu einer Gerichtsverhandlung wegen Fahrens ohne Führerschein erschienen war. Über den Fall hatte zuerst der „Donaukurier“ berichtet.

dpa/lby

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant:

Meistgelesen

Darum heulten um 11 Uhr in Bayern die Sirenen
Darum heulten um 11 Uhr in Bayern die Sirenen
Polizeibeamte retten Frau an Grenzstation auf A3 das Leben
Polizeibeamte retten Frau an Grenzstation auf A3 das Leben
Rentner kam gewaltsam zu Tode - Ermittlungen dauern an
Rentner kam gewaltsam zu Tode - Ermittlungen dauern an
Malina (†20): Polizei erklärt Erkenntnisse - Familie appelliert an Internet-Nutzer
Malina (†20): Polizei erklärt Erkenntnisse - Familie appelliert an Internet-Nutzer

Kommentare