Aus Protest

Asylbewerber errichtet brennende Straßensperre

Wallersdorf - Ein Asylbewerber in Niederbayern hat eine Straßensperre errichtet und angezündet - aus Protest. Die Polizei nahm ihn in Gewahrsam.

Nach einer abgelehnte Heilbehandlung hat ein Asylbewerber in Niederbayern eine Straßensperre errichtet und angezündet. Der 22-Jährige wurde in Gewahrsam genommen und in ein in eine Klinik gebracht, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. 

Ein Anwohner hatte die Polizei am Mittwochabend informiert, dass ein Mann neben einem Asylbewerberheim in Wallersdorf (Landkreis Dingolfing-Landau) sitzt und etwas angezündet hatte. Die Flammen hatten bis zu eineinhalb Meter hoch gelodert. Die Feuerwehr löschte die brennende Sperre aus Holzscheiten und zwei Fahrrädern. Verletzt wurde niemand.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant:

Meistgelesen

Nationalparksuche: Wird es der Frankenwald? 
Nationalparksuche: Wird es der Frankenwald? 
Feuer bei Busunternehmen: 200.000 Euro Schaden
Feuer bei Busunternehmen: 200.000 Euro Schaden
Landtag streitet über Müllers Aussagen zum Sozialbericht
Landtag streitet über Müllers Aussagen zum Sozialbericht
Drei Millionen Euro teure Wanderhilfe für den Donau-Lachs
Drei Millionen Euro teure Wanderhilfe für den Donau-Lachs

Kommentare