Opfer starb noch an der Unfallstelle

Arbeiter (53) auf Baustelle von Metallplatten erschlagen

Nürnberg - Auf einer Baustelle in Nürnberg kam es zu einem Unfall. Dabei wurde ein 53-Jähriger Arbeiter von Metallplatten erschlagen. 

Ein Arbeiter ist auf einer Baustelle in Nürnberg von schweren Metallplatten erschlagen worden. Der 53-Jährige hatte einem Lasterfahrer beim Abladen geholfen, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Dabei rutschten mehrere Spunddielen - das sind die Einzelelemente, aus denen Wände zum Abdichten etwa von Erdgruben zusammengefügt werden - von dem Tieflader. „Sie fielen auf den daneben stehenden Mann und verletzten ihn schwer“, schilderten die Beamten. Das Opfer starb am Dienstag noch an der Unfallstelle.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant:

Meistgelesen

Polizei baff: Lkw-Fahrer fällt bei Kontrolle plötzlich aus dem Führerhaus
Polizei baff: Lkw-Fahrer fällt bei Kontrolle plötzlich aus dem Führerhaus
Wer eine einzige Wespe erschlägt, muss bis zu 50.000 Euro Bußgeld zahlen
Wer eine einzige Wespe erschlägt, muss bis zu 50.000 Euro Bußgeld zahlen
Zwischenfall im Luftraum: Bundeswehr erklärt Eurofighter-Einsatz über Bayern
Zwischenfall im Luftraum: Bundeswehr erklärt Eurofighter-Einsatz über Bayern
So outet man sich als Saupreiß: Das sind absolute No-Gos in Bayern
So outet man sich als Saupreiß: Das sind absolute No-Gos in Bayern

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.