„Verbrechen am bayerischen Kulturgut“

So outet man sich als Saupreiß: Das sind absolute No-Gos in Bayern

+
Weißbier mit Strohhalm? Die Bayern sind entsetzt.

Bier, Brotzeit und Tracht sind für viele essentieller Bestandteil der bayerischen Kultur. Ein Facebook-Video von Antenne Bayern zeigt nun genau diese Dinge - von ihrer schrecklichsten Seite.

München - „Achtung! Inhalte dieses Videos könnten Bayern nachhaltig verstören“, warnt Antenne Bayern auf seiner Facebook-Seite. Und tatsächlich dürft da manchem Freistaat-Bewohner die bayerische Seele schmerzen, wenn er die für Bayern fünf schlimmsten Dinge sehen muss.

Dabei beginnt es doch so schön! Ein paar Weißwürste in sanft köchelndem Wasser - doch dann das: Das Wasser kocht, die Würste platzen auf und das bayerische Herz weint. Ebenso bei stümperhaft eingeschenktem Bier, Weißbier-Trinken mit dem Strohhalm, lieblos geschnittenem Radi und weißen Sportsocken in Bade-Latschen zur Tracht. Für den traditionellen Freistaat-Freund ist das nur schwer zu ertragen.

“Schon vom Zuschauen 1000 Bayernherzen gestorben“ 

Die Antenne Bayern-Fans machen den Spaß mit und geben sich geschockt. So muss sich Nicole S. zusammenreißen, damit sie das Video zu Ende schauen kann. „Video gemeldet! Das sind schwerwiegende Verbrechen am bayerischen Kulturgut“, schreibt sie. Und auch Lore E. meint: „Schon vom Zuschauen werden auf einen Schlag 1000 Bayernherzen gestorben sein! Die restlichen werden bis heute nicht mit Kopfschütteln fertig!“

Für Jürgen F. gibt es nur eine sinnvolle Bestrafung für diesen Frevel: „Diese grausame Vergewaltigung von guten bayerischen Lebensmitteln gehört mit einem Monat bei Wasser und altem Brot bestraft!“ Und die Facebook-Nutzer wissen von weiteren Verfehlungen zu berichten. Ganz vorne mit dabei: Leberkäse, oder besser gesagt - wie man Leberkäse ihrer Ansicht nach völlig verderben kann.

Nicht alle können amüsiert das Video des Radiosenders. „Kleinkariert! Lasst doch die Leute essen, wie sie wollen! Ich habe 20 Jahre in Bayern gelebt und mag heute noch keine Weißwurst! Na und“, findet Monika B. 

Humor braucht es aber schon im Freistaat! 

tb

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Fisch-Drama in Oberfranken: Hunderte Karpfen kläglich erstickt
Fisch-Drama in Oberfranken: Hunderte Karpfen kläglich erstickt
Sohn erhält Notrufe von Mutter und denkt, sie wurde entführt
Sohn erhält Notrufe von Mutter und denkt, sie wurde entführt
Fahranfänger überfährt Fußgänger: Mann stirbt
Fahranfänger überfährt Fußgänger: Mann stirbt
32 Jahre nach Tschernobyl: Zwei Pilzsorten sind in Bayern immer noch besonders gefährdet
32 Jahre nach Tschernobyl: Zwei Pilzsorten sind in Bayern immer noch besonders gefährdet

Kommentare