Tragischer Bergunfall

26-Jähriger stürzt 150 Meter in die Tiefe und stirbt

Ein 26-Jähriger ist in den Ammergauer Alpen tödlich verunglückt. Er stürzte am Tegelberg 150 Meter in die Tiefe.

Schwangau - Ein 26-Jähriger ist am Tegelberg in den Ammergauer Alpen 150 Meter in die Tiefe gestürzt und noch an Ort und Stelle gestorben. 

Wie die Polizei am Montag mitteilte, war die Ursache für den Unfall am Sonntag an einem Klettersteig bei Schwangau zunächst nicht abschließend geklärt. 

Laut Polizei hatte sich kurz vor dem Unfall ein Stau am Berg gebildet. Als sich dieser auflöste und der Mann weitergehen wollte, stürzte er.

Lesen Sie auch: Hüttenwirt verunglückt tödlich - um seinen Sohn zu retten, gehen die Bergretter hohes Risiko ein

dpa

Rubriklistenbild: © dpa / Marcus Goebel /Symbolbild

Auch interessant:

Meistgelesen

Ende nach 23 Jahren: BR verzichtet künftig auf das Chiemgauer Volkstheater
Ende nach 23 Jahren: BR verzichtet künftig auf das Chiemgauer Volkstheater
Bergsteiger stürzt am Watzmann 100 Meter in die Tiefe - schwieriger Einsatz für die Bergwacht
Bergsteiger stürzt am Watzmann 100 Meter in die Tiefe - schwieriger Einsatz für die Bergwacht
Vor den Augen seines Bruders: Kletterer stolpert und stürzt in den Tod 
Vor den Augen seines Bruders: Kletterer stolpert und stürzt in den Tod 
Sturz ins felsige Gelände: Mountainbiker wird tödlich verletzt
Sturz ins felsige Gelände: Mountainbiker wird tödlich verletzt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.