Helfer gerät selber in Not

78-Jähriger wird bei Rettungsaktion in Donau bewusstlos

Neustadt an der Donau - Bei einer Rettungsaktion in der Donau ist ein 78-Jähriger bewusstlos geworden. Der Senior wollte eigentlich einem jungen Mann zu Hilfe eilen, der in dem Fluss in Not greraten war.

Der Mann sei wiederbelebt und mit Hilfe eines Rettungshubschraubers in eine Klinik gebracht worden, teilte die Polizei am Montag mit.

Der 78-Jährige hatte am Sonntag einem 20-Jährigen bei Neustadt an der Donau (Landkreis Kelheim) helfen wollen, der sich in dem Fluss mit den Füßen in Algen verfangen und um Hilfe gerufen hatte. Nachdem andere Männer den 20-Jährigen gerettet hatten, entdeckten sie, dass der 78-Jährige bewusstlos im Wasser trieb. Sie retteten den Mann und reanimierten ihn, bis der Notarzt eintraf. Es wird von einer Erkrankung des Mannes ausgegangen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant:

Meistgelesen

Bergsteiger stürzt am Watzmann 100 Meter in die Tiefe - schwieriger Einsatz für die Bergwacht
Bergsteiger stürzt am Watzmann 100 Meter in die Tiefe - schwieriger Einsatz für die Bergwacht
Ende nach 23 Jahren: BR verzichtet künftig auf das Chiemgauer Volkstheater
Ende nach 23 Jahren: BR verzichtet künftig auf das Chiemgauer Volkstheater
Vor den Augen seines Bruders: Kletterer stolpert und stürzt in den Tod 
Vor den Augen seines Bruders: Kletterer stolpert und stürzt in den Tod 
Polizei baff: Deutsche (40) kommt aus Rom mit 300 Gramm Koks im Koffer zurück
Polizei baff: Deutsche (40) kommt aus Rom mit 300 Gramm Koks im Koffer zurück

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.