Nach Fahrfehler

77-Jähriger stürzt mit Rollstuhl in Fluss - Rettung in letzter Sekunde

+
77-Jähriger stürzt mit Rollstuhl in Fluss - er wurde in ein Krankenhaus gebracht (Symbolbild).

Weil er einen Fahrfehler begangen hatte, stürzte ein 77-Jähriger mit seinem Rollstuhl in einen Fluss. Drei Ersthelfer wurden zu Schutzengeln.

Dirlewang - Ein 77 Jahre alter Mann ist im Landkreis Unterallgäu mit seinem elektrischen Rollstuhl von einem Radweg abgekommen und in den Flusslauf der Mindel gestürzt. 

Drei Ersthelfer zogen ihn in Dirlewang aus dem Wasser und versorgten ihn bis zum Eintreffen der Rettungskräfte. Zur weiteren Untersuchung kam er in ein Krankenhaus. Wie die Polizei am Donnerstag berichtete, hatte sich der Unfall am Vortag ereignet, weil der Senior einen Fahrfehler begangen hatte und über eine Teerkante gefahren war. Sein Rollstuhl wurde von der Feuerwehr aus dem Fluss geborgen.

dpa

Lesen Sie auch: Schulbus-Unglück: Vier Hubschrauber im Einsatz, es gibt Schwerverletzte.

Tragisches Unglück: Junge wird von Auto überrollt und stirbt.

Angler fällt aus Ruderboot - Taucher bergen Mann aus Wasser - jetzt gibt es traurige Gewissheit

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Auf eisglatter Straße und bergab: Auto überschlägt sich - junge Insassen haben großes Glück
Auf eisglatter Straße und bergab: Auto überschlägt sich - junge Insassen haben großes Glück
Zweiter Weltkrieg: Das mörderische Kriegsfinale in Oberbayern
Zweiter Weltkrieg: Das mörderische Kriegsfinale in Oberbayern
Unfall bei Gleisarbeiten: Mann von Zug erfasst und getötet - Ursache noch unklar 
Unfall bei Gleisarbeiten: Mann von Zug erfasst und getötet - Ursache noch unklar 
Jugendliche vor S-Bahn gestoßen: War es Totschlag? Tätern stehen harte Strafen bevor
Jugendliche vor S-Bahn gestoßen: War es Totschlag? Tätern stehen harte Strafen bevor

Kommentare