Ehemann und Sohn schwer verletzt

Mutter stirbt bei Unfall - jetzt sucht Polizei silbernen Ford Focus

+
Eine 39-Jährige ist bei einem Unfall in der Nähe von Oberaudorf (Landkreis Rosenheim) ums Leben gekommen.

Eine 39-Jährige ist bei einem Unfall in der Nähe von Oberaudorf (Landkreis Rosenheim) ums Leben gekommen. Jetzt sucht die Polizei den Fahrer des silbernen Ford Focus. 

Oberaudorf - Der 42-jährige Ehemann und der siebenjährige Sohn wurden schwer verletzt, wie die Polizei mitteilte. Am Freitagmorgen hieß es, sie seien auf dem Weg der Besserung. 

Der BMW der Münchner Familie kam am Mittwochabend zwischen Oberaudorf und Brannenburg von der Straße ab und prallte frontal gegen einen Baum. Das Auto wurde dabei in mehrere Teile zerrissen. Zum Unfallzeitpunkt saß der Mann am Steuer. 

Zur Klärung des Unfallhergangs hat die Staatsanwaltschaft einen Gutachter beauftragt. Hinweisen zufolge soll dem Auto ein silberfarbener Ford Focus kurz vor dem Unfallzeitpunkt um 19.50 Uhr entgegengekommen sein. Die Polizei schreibt: „Wir bitten den Fahrer dieses Pkw, sich zu melden. Auch Zeugen, die sich auf der Unfallstrecke befanden und Angaben über vorausfahrende/entgegenkommende Fahrzeuge bzw. zum Fahrtverlauf des Unfall-Pkw selbst, einem dunkelgrünen 7er BMW älteren Baujahres mit Münchner Kennzeichen, machen können, bitten wir um Mithilfe: Polizeiinspektion Kiefersfelden, Tel. (08033) 9740.“

Lesen Sie mehr dazu auf rosenheim24*.

*Rosenheim24 ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Netzwerks.

dpa/sah

Auch interessant:

Meistgelesen

Ende nach 23 Jahren: BR verzichtet künftig auf das Chiemgauer Volkstheater
Ende nach 23 Jahren: BR verzichtet künftig auf das Chiemgauer Volkstheater
Polizei macht Routinefahrt - Plötzlich steht Mann mit Granate vor ihr
Polizei macht Routinefahrt - Plötzlich steht Mann mit Granate vor ihr
Polizei baff: Deutsche (40) kommt aus Rom mit 300 Gramm Koks im Koffer zurück
Polizei baff: Deutsche (40) kommt aus Rom mit 300 Gramm Koks im Koffer zurück
Dogge beißt Kind beim Spielen ins Gesicht
Dogge beißt Kind beim Spielen ins Gesicht

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.