400 Helfer im Einsatz

20 Menschen bei Wohnungsbrand in Unterfranken leicht verletzt

Marktheidenfeld - Beim Brand einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in Unterfranken sind 20 Menschen leicht verletzt worden. Etwa 400 Feuerwehrleute, Polizisten und Sanitäter waren im Einsatz.

Das betroffene Gebäude sowie vier angrenzende Häuser in Marktheidenfeld wurden bei dem Feuer am Mittwochnachmittag wegen der starken Rauchentwicklung geräumt, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. 20 Feuerwehrleute und Anwohner kamen mit erhöhten Kohlenmonoxid-Werten im Blut in ein Krankenhaus. Der Landkreis rief vorübergehend den Katastrophenfall aus, weil mit vielen Verletzen gerechnet wurde. Etwa 400 Einsatzkräfte von Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst waren im Einsatz. Brandursache und Schadenshöhe waren zunächst unklar.

dpa

Rubriklistenbild: © afo/Symbolbild

Auch interessant:

Meistgelesen

Fasching in Franken: Kein Konfetti-Verbot bei Umzügen 
Fasching in Franken: Kein Konfetti-Verbot bei Umzügen 
Gewaltnacht in Regensburg: Polizei brutal attackiert - neue Details bekannt
Gewaltnacht in Regensburg: Polizei brutal attackiert - neue Details bekannt
Sturm, Schnee, Dauerregen: „Evi“ bringt turbulente Wetter-Woche
Sturm, Schnee, Dauerregen: „Evi“ bringt turbulente Wetter-Woche
Unfall bei Alerheim: Zwei Kinder schwer verletzt
Unfall bei Alerheim: Zwei Kinder schwer verletzt

Kommentare