Verena Rudolf

Zuletzt verfasste Artikel:

Wasserversorgung im Notfall gesichert

Wasserversorgung im Notfall gesichert

Wenn in Aschheim der Strom für längere Zeit ausfällt, ist die Wasserversorgung dennoch gesichert – zumindest für 72 Stunden. Dies hat jetzt die Ver- und Entsorgung München Ost (Veimo) betont.
Wasserversorgung im Notfall gesichert
Im Hellen auf der Halfpipe

Im Hellen auf der Halfpipe

In den Wintermonaten dämmert es früh. So stellten die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Unterhachinger Gemeinderat vor vier Jahren bereits den Antrag, die Halfpipe im Landschaftspark zu beleuchten. Nun wurde über den Antrag abgestimmt.
Im Hellen auf der Halfpipe
„Mein Herz ist in der Ukraine geblieben“

„Mein Herz ist in der Ukraine geblieben“

Neun Monate ist es her, dass Russland die Ukraine angriff und so viele Menschen ihre Heimat verlassen mussten. Zwei Frauen aus der Ukraine erzählen in der Taufkirchner Reihe „Heimat im Gespräch“ von ihren Erlebnissen und versuchen in Worte zu fassen, was Heimat für sie bedeutet.
„Mein Herz ist in der Ukraine geblieben“
Abschied von den U-Bahn-Träumen

Abschied von den U-Bahn-Träumen

Eine Verlängerung der U2 nach Heimstetten ist vom Tisch. Nachdem eine erneute Untersuchung ein miserables Kosten-Nutzen-Ergebnis ergeben hat, hat sich der Kreistag endgültig von dem Projekt verabschiedet.
Abschied von den U-Bahn-Träumen
Kein Filial-Kahlschlag

Kein Filial-Kahlschlag

Eine Petition gegen den „Filial-Kahlschlag der Stadtsparkasse“ haben der Bundestagsabgeordnete Wolfgang Stefinger und der Vorsitzende des Bezirksausschusses Ramersdorf-Perlach, Thomas Kauer, gestartet.
Kein Filial-Kahlschlag
Sinnstiftende Aufgabe

Sinnstiftende Aufgabe

Das Projekt für Senioren im Familienzentrum Trudering soll fortgesetzt werden. Das fordern die Stadtratsfraktionen von SPD und Grünen.
Sinnstiftende Aufgabe
Erste Bäume gepflanzt

Erste Bäume gepflanzt

In der Sphäre „Garten“ sind die ersten Bäume für die Landesgartenschau 2024 in Kirchheim gepflanzt worden.
Erste Bäume gepflanzt
Klimamanager unnötig

Klimamanager unnötig

Die Gemeinde Aschheim verzichtet auf einen Klimamanager. Eine Entscheidung, die von der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Gemeinderat heftig kritisiert wird,
Klimamanager unnötig
Ein Aufzug ist keine Lösung

Ein Aufzug ist keine Lösung

Der S-Bahnhof Hohenbrunn soll barrierefrei werden. Bevor diesbezüglich eine Entscheidung getroffen wird, weisen sowohl der Behindertenbeirat Landkreis München als auch die Hohenbrunner Grünen auf das Risiko hin, das Probleme der Barrierefreiheit einzig mit einem Aufzug zu beheben.
Ein Aufzug ist keine Lösung
Expertin für die Themen über 70

Expertin für die Themen über 70

Um die Zipperlein, die jeder im Alter so kennt und um eine neue Liebe zu einem wesentlichen jüngeren Mann geht es in dem neuen Roman der Ottobrunner Autorin Ruth Eder, die viele auch vom Ottobrunner Kulturstammtisch kennen.
Expertin für die Themen über 70
„Helfen ist für mich eine Selbstverständlichkeit“

„Helfen ist für mich eine Selbstverständlichkeit“

Es sei sein großes Ziel, die Hilfsbereitschaft hier in der Region für die Menschen in der Ukraine weiter aufrechtzuerhalten, sagt Moritz Baller. Unermüdlich seit dem Angriff Russlands auf die Ukraine setzt sich der Taufkirchner für Menschen und Tiere im Kriegsgebiet ein.
„Helfen ist für mich eine Selbstverständlichkeit“
Endlich wieder mal so richtig feiern

Endlich wieder mal so richtig feiern

In Haar darf wieder ausgelassen gefeiert werden. Denn heuer kann das lang ersehnte SOMMA-Festival in der Ortsmitte endlich wieder stattfinden.
Endlich wieder mal so richtig feiern
„Schule der Phantasie“ feiert bei Spielefest in Oberhaching fünfjähriges Bestehen

„Schule der Phantasie“ feiert bei Spielefest in Oberhaching fünfjähriges Bestehen

Seit fünf Jahren gibt es „Die Schule der Phantasie“ in Oberhaching. Das soll am Samstag, 25. Juni, beim Spielefest „Gemeinsam grenzenlos“ gefeiert werden.
„Schule der Phantasie“ feiert bei Spielefest in Oberhaching fünfjähriges Bestehen
„Wir bekommen hier viel Rückendeckung“

„Wir bekommen hier viel Rückendeckung“

Ihre Vision ist es, die Menschen in der Ukraine zu unterstützen. Dabei profitieren die Ayinger Helfer davon, dass sie die ukrainische Sprache sprechen und viele Kontakte in der Ukraine haben. Die „Ukraine Vision“ hilft seit Kriegsgebiet unermüdlich — und hat nicht vor, die Menschen in der Ukraine allein zu lassen.
„Wir bekommen hier viel Rückendeckung“
Auf dem Weg zur Klimaneutralität

Auf dem Weg zur Klimaneutralität

Es sei ein Privileg, Fernwärme aus einer einheimischen Quelle nutzen zu können. Einstimmig, fraktionsübergreifend stimmte der Unterhachinger Gemeinderat vergangene Woche zum Vollausbau des geothermischen Wärme­netzes.
Auf dem Weg zur Klimaneutralität
Gemeinsam Lern-Lücken schließen

Gemeinsam Lern-Lücken schließen

Der Bundespreis Mehrgenerationenhaus in der Kategorie „Bildung und Unterstützung“ ging an die Taufkirchner Nachbarschaftshilfe.
Gemeinsam Lern-Lücken schließen
Warten auf Gelder für Sprachkurse

Warten auf Gelder für Sprachkurse

An der Vhs SüdOst können Geflüchtete aus der Ukraine kostenlos Deutsch lernen. Die Grundlage, um in Deutschland Fuß zu fassen, wenn auch nur vorerst. Doch es hakt an der Finanzierung.
Warten auf Gelder für Sprachkurse
Das Verlieben in den Klang eines Instruments

Das Verlieben in den Klang eines Instruments

Wie feiert eine Musikschule ihr 50-jähriges Bestehen? Selbstverständlich mit Konzerten. Am Samstag, 21. Mai, freut sich die Musikschule Sauerlach-Brunnthal auf viele Besucher. 
Das Verlieben in den Klang eines Instruments
Aufessen, was ohnehin schon da ist

Aufessen, was ohnehin schon da ist

In München landen täglich 165 Tonnen Essen im Müll. Lebensmittel, die noch verzehrfähig wären. Das Team der Neuperlacher Community Kitchen klappert sämtliche Kooperationspartner ab und rettet Lebensmittel. Aktuell zehn bis 14 Tonnen pro Woche, so Judith Stiegelmayr von der Community Kitchen.
Aufessen, was ohnehin schon da ist
Eine Erstausstattung für Geflüchtete

Eine Erstausstattung für Geflüchtete

In ihrer Heimat, der Ukraine, haben sie meist alles zurücklassen müssen und kommen in München oder im Landkreis nur mit sehr wenig oder kaum Gepäck an. Kleidung, aber auch Hygieneartikel gibt es für Menschen aus der Ukraine dank des Engagements dreier Vereine nun im Aschheimer Feststadl.
Eine Erstausstattung für Geflüchtete
Die Warnung vor dem Herbst

Die Warnung vor dem Herbst

Die Infektionslage im Landkreis bessere sich vorsichtig, sagt Landrat Christoph Göbel beim Pressegespräch zu Corona vergangene Woche. Die Abstimmung gegen die Impfpflicht im Bundestag erachtet Göbel jedoch als „wirklich problematisch“. 
Die Warnung vor dem Herbst
Besser ankommen können

Besser ankommen können

Die Vhs olm sucht Lehrkräfte für neue Deutschkurse, die sie geflüchteten Menschen aus der Ukraine ab sofort anbieten.
Besser ankommen können
Hilfreiche Video-Plattform

Hilfreiche Video-Plattform

In Kirchheim produziert ein Medien-Unternehmen Videos für geflüchtete Ukrainer, um ihnen die Ankunft in Deutschland und die Bewältigung des neuen Alltags zu erleichtern.
Hilfreiche Video-Plattform
Etwas Normalität und Halt

Etwas Normalität und Halt

Zwei Stunden Schule, anschließend zwei Stunden in den Hort: Die Kelten-Grundschule Aschheim begrüßt seit Montag auch Kinder aus der Ukraine.
Etwas Normalität und Halt
Die Flüchtlingszahl steigt mit jedem Tag

Die Flüchtlingszahl steigt mit jedem Tag

Die Corona-Lage im Landkreis München ist weiter angespannt. „Die Infektionszahlen gehen durch die Decke“, sagt Landrat Christoph Göbel, der überdies vermutet, dass auch der neue Omikron-Subtyp längst im Landkreis angekommen sei. 
Die Flüchtlingszahl steigt mit jedem Tag
Ein gemeinsam gestemmtes Catering-Projekt

Ein gemeinsam gestemmtes Catering-Projekt

Rund um die Uhr kommen Geflüchtete, vor allem Frauen, Kinder und Jugendliche, aus der Ukraine am Münchner Hauptbahnhof an. Erschöpft, blass, hungrig und durstig von ihrer oft tagelangen Flucht aus ihrer Heimat. Die Community Kitchen aus Neuperlach versorgt die Ankommenden mit einem warmen Essen und Getränken. Ein ganz besonderes Catering-Projekt, das mit viel Improvisationsgeschick und mit 200 ehrenamtlichen Helfern gestemmt wird.
Ein gemeinsam gestemmtes Catering-Projekt
„Überwältigt von der großen Hilfsbereitschaft“

„Überwältigt von der großen Hilfsbereitschaft“

Viele helfende Hände, Unterstützung von allen Seiten und vor allem zwei Aschheimer Vereine, die am Samstag eine große Sammlung für die Ukraine organisiert haben: Die Hilfsaktion von „85609 HILFT“ und „HandinHand“ aus Aschheim war ein riesengroßer Erfolg. 
„Überwältigt von der großen Hilfsbereitschaft“
Bürgerbeteiligung als Basis 

Bürgerbeteiligung als Basis 

Der Stadtrat hat das Baureferat am 5. November 2019 beauftragt, für eine Neugestaltung des Willy-Brandt-Platzes ein Bürgerbeteiligungsverfahren durchzuführen und darauf aufbauend eine Konzeptstudie zu erarbeiten. Anschließend sind die Ergebnisse dem Stadtrat mit einem Vorschlag zum weiteren Vorgehen zur Entscheidung vorzulegen.
Bürgerbeteiligung als Basis 
Das Impfzentrum Riem schließt

Das Impfzentrum Riem schließt

Mehr als 2.797.000 Impfungen (Stand 26. Februar) wurden in München bisher verabreicht. Haupt-Anlaufstelle ist das Impfzentrum in Riem. Dieses aber soll nun schließen, ebenso die Impf-Außenstelle auf der Theresienwiese.
Das Impfzentrum Riem schließt
Schnelle und einfache Hilfe

Schnelle und einfache Hilfe

Die Menschen, vor allem Frauen und Kinder, flüchten aus der Ukraine. Bayern bereitet sich auf die Ankunft vieler Menschen vor, die vor dem Krieg in ihrer Heimat fliehen. So auch die Stadt München ebenso wie der Landkreis München. 
Schnelle und einfache Hilfe
Für ein Hobby in der Natur

Für ein Hobby in der Natur

Die Unterhachinger Krautgärtner sind auf der Suche nach einem neuen Grundstück, auf dem sie pflanzen, graben und ernten können.
Für ein Hobby in der Natur
Offene Fragen beim Vollzug der Teil-Impfpflicht

Offene Fragen beim Vollzug der Teil-Impfpflicht

Eine Impfpflicht würde die Verantwortung an jeden Einzelnen wieder zurückgeben, so Landrat Christoph Göbel. Denn von einer Entspannung in der Pandemie kann nach wie vor nicht die Rede sein. Um die hohe Zahl an positiven Befunden abzuarbeiten, ist das Landratsamt weiter auf die Unterstützung durch Soldaten angewiesen. Käme die Teil-Impfpflicht, wäre wiederum zusätzliches Personal erforderlich.
Offene Fragen beim Vollzug der Teil-Impfpflicht
Wann jetzt Handlungsbedarf besteht

Wann jetzt Handlungsbedarf besteht

Immer wieder gab es seit Schulbeginn im Januar Änderungen und Anpassungen bei den Regelungen für Kinder und Jugendliche in den Schulen und Kitas. Seit Kurzem gelten wieder neue Regeln.  
Wann jetzt Handlungsbedarf besteht
Den Menschen die Ängste nehmen

Den Menschen die Ängste nehmen

Impfungen werden nur noch spärlich nachgefragt. Doch sie wären wichtig, um einen Weg aus der derzeitigen Situation zu finden. Nun werden im Landkreis München Impfguides ausgesandt, die gezielt mit den Menschen das Gespräch suchen wollen.
Den Menschen die Ängste nehmen
Ottobrunn wird sichtbar

Ottobrunn wird sichtbar

Mit einer Lichterkette wollen Bürger am Donnerstag, 3. Februar, ein helles Zeichen setzen. „Für Respekt, Zusammenhalt, Demokratie“ und „aus Dankbarkeit für alle, die Zusammenleben in der Pandemie ermöglichen“, so die Veranstalter.
Ottobrunn wird sichtbar