Kultroller

Vespa Sondermodell zum 70. Geburtstag

Vespa Settantesimo – Vespa 70
1 von 7
Vespa Settantesimo – Vespa 70.
Vespa Settantesimo – Vespa 70
2 von 7
Vespa Settantesimo – Vespa 70
Vespa Settantesimo – Vespa 70
3 von 7
Vespa Settantesimo – Vespa 70.
Vespa Settantesimo – Vespa 70
4 von 7
Vespa Settantesimo – Vespa 70.
Vespa Settantesimo – Vespa 70
5 von 7
Vespa Settantesimo – Vespa 70
Vespa Settantesimo – Vespa 70
6 von 7
Vespa Settantesimo – Vespa 70.
Vespa Settantesimo – Vespa 70
7 von 7
Vespa Settantesimo – Vespa 70.

Vor 70 Jahren meldete Enrico Piaggio einen Motorroller zum Patent an: die Vespa. Der italienische Roller steht für ein Lebensgefühl und hat inzwischen Kultstatus.

Mit den „Vespa Happy Days“ feiern Europas Verspa-Händler in dieser Woche (bis zum 30.4.2016) den 70. Geburtstag der Zweiradlegende aus Italien. Die moderne Primavera, die sportliche GTS und die klassische PX präsentieren sich als Geburtstagsmodelle in den exklusiven Farben Azzurro 70 und Grigio 70.

Eine dunkelbraune Sitzbank mit den gesteppten Nähten und der klassische, verchromte Klappgepäckträger mit Gepäcktasche sowie das Logo „Vespa Settantesimo – Vespa 70“ runden die Ausstattung ab.

Vespa - Mythos auf zwei Rädern

Am 23. April 1946 meldete Piaggio in Florenz das Patent für einen Fahrzeugtyp an, dessen Name weltweit zum Synonym für den Begriff Roller werden sollte – die Vespa. Die Konstruktion von Corradino D’Ascanio mobilisierte nach dem Krieg nicht nur Italien, sondern avancierte im Laufe der Jahrzehnte zum Kultfahrzeug. Über 18 Millionen Exemplare wurden in den vergangenen sieben Jahrzehnten gebaut.

ampnet/jri

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

WM 2018: Diese heißen Schlitten fahren Messi, Ronaldo und Co.
WM 2018: Diese heißen Schlitten fahren Messi, Ronaldo und Co.
So viel kosten gebrauchte Elektroautos
So viel kosten gebrauchte Elektroautos
Dieses seltene Auto gab es nur 21 Mal und ist jetzt Millionen wert
Dieses seltene Auto gab es nur 21 Mal und ist jetzt Millionen wert
Die neue Mercedes C-Klasse im Test: So schlagen sich die neuen Modelle
Die neue Mercedes C-Klasse im Test: So schlagen sich die neuen Modelle

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.