Mercedes fürs Wasser

Silberpfeil fürs Wasser: Mercedes Luxus-Motoryacht Silver Arrow460
1 von 8
Klare Flächen und Kurven: ein echter Mercedes fürs Wasser. Die großen Seitenscheiben lassen sich versenken, und die Frontscheibe kann angehoben werden.
Silberpfeil fürs Wasser: Mercedes Luxus-Motoryacht Silver Arrow460
2 von 8
Silberpfeil fürs Wasser: Mercedes Luxus-Motoryacht Silver Arrow460 legt für Kapitäne ab 1,25 Millionen Euro (plus MwSt.) im Hafen an und natürlich auch ab.
Silberpfeil fürs Wasser: Mercedes Luxus-Motoryacht Silver Arrow460
3 von 8
Die „Granturismo der Meere“ ist 14 Meter lang, hat an Bord Platz für bis zu zehn Personen. Die Reisegeschwindigkeit bei ruhiger See beträgt bis zu 30 Knoten. 
Silberpfeil fürs Wasser: Mercedes Luxus-Motoryacht Silver Arrow460
4 von 8
Komfort im Innenraum mit Nubukleder und Holzpanelen aus Eukalyptusholz.
Silberpfeil fürs Wasser: Mercedes Luxus-Motoryacht Silver Arrow460
5 von 8
Die Verglasung regelt selbstständig den Lichtdurchlass je nach Sonnenintensität.
Silberpfeil fürs Wasser: Mercedes Luxus-Motoryacht Silver Arrow460
6 von 8
Tisch und Bett sind nach Bedarf ausfahrbar.
Silberpfeil fürs Wasser: Mercedes Luxus-Motoryacht Silver Arrow460
7 von 8
Mit Extras: Neben einer Klimaanlage und einem hochwertigen Audiosystem verfügt die Yacht über einen „Weinkeller“ und eine Eismaschine.
Silberpfeil fürs Wasser: Mercedes Luxus-Motoryacht Silver Arrow460
8 von 8
Silberpfeil fürs Wasser: Mercedes Luxus-Motoryacht Silver Arrow460 legt für Kapitäne ab 1,25 Millionen Euro (plus MwSt.) im Hafen an.

Silberpfeil der Meere: Mercedes zeigt seine Luxus-Motoryacht Arrow 460 

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Winterreifen kaufen: Das ändert sich ab dem 01. Januar für Autofahrer
Winterreifen kaufen: Das ändert sich ab dem 01. Januar für Autofahrer
Schmutz am Auto erst einweichen - dann in die Waschanlage
Schmutz am Auto erst einweichen - dann in die Waschanlage
Dieser Zebra-Streifen rettet Leben - Jeder würde sofort abbremsen
Dieser Zebra-Streifen rettet Leben - Jeder würde sofort abbremsen
Handy, Rettungsgasse & Co: Ab heute gelten härtere Strafen
Handy, Rettungsgasse & Co: Ab heute gelten härtere Strafen

Kommentare