So sehen die Fußgängerampeln in Wien aus

Fußgängerampeln in Wien
1 von 6
Das Ampelmännchen in Wien ist nicht mehr allein. Für 63.000 Euro hat es Gesellschaft bekommen. Drei unterschiedliche Motive gibt es. Hier im Foto ist ein verliebtes Mann-Frau-Pärchen zu sehen.
Fußgängerampeln in Wien
2 von 6
Mit drei unterschiedlichen Motive - hier zwei Frauen - möchte Wien sich als weltoffene und tolerante Stadt präsentieren. Doch die neuen sind mehr als ein PR-Gag.
Fußgängerampeln in Wien
3 von 6
Mit dem Projekt möchte die Stadt für Fußgänger sicherer machen.
Fußgängerampeln in Wien
4 von 6
Das Rotlicht an den Fußgängerampeln wird häufig absichtlich ignoriert oder schlichtweg übersehen. Die neuen Motive soll für mehr Aufmerksamkeit sorgen.
Fußgängerampeln in Wien
5 von 6
Das Projekt wird deswegen wissenschaftlich begleitet. Ein Hingucker sind die neuen Symbole allemal.
Fußgängerampeln in Wien
6 von 6
Bis Ende Juni läuft die Aktion.

Einige Ampelmännchen in Wien sind keine Singles mehr. Verliebte Pärchen - entweder Mann und Frau, zwei Frauen oder zwei Männer leuchten jetzt an besonderen Verkehrspunkten für Fußgänger.   

Auch interessant:

Meistgelesen

Lichthupe beim Auto: In welchen Fällen ist sie erlaubt?
Lichthupe beim Auto: In welchen Fällen ist sie erlaubt?
Kuriose Blitzer-Bilder: Die verrücktesten Radarfotos
Kuriose Blitzer-Bilder: Die verrücktesten Radarfotos
Verbrauche ich weniger Sprit, wenn der Tank nicht voll ist?
Verbrauche ich weniger Sprit, wenn der Tank nicht voll ist?
Bei diesen kuriosen Auto-Aufklebern müssen Sie zweimal hinsehen
Bei diesen kuriosen Auto-Aufklebern müssen Sie zweimal hinsehen

Kommentare