In 6,1 Sekunden auf 200

Ferrari SF90 Stradale: Video zeigt brutale Beschleunigung – schneller als offiziell angegeben

Ferrari SF90 Stradale fahrend
+
Offiziell schafft der Ferrari SF90 Stradale den Sprint auf 200 km/h in 6,7 Sekunden.

Ein YouTube-Video zeigt die sehr kurzweilige, weil brachial schnelle Beschleunigung des Ferrari SF Stradale auf Tempo 200. Der Verdacht: Der Stradale kann es noch schneller, als Ferrari angibt.

München – Der Ferrari SF90 Stradale ist der erste Plug-in-Hybrid der Italiener. Die ersten Exemplare des mindestens 417.00 Euro teuren Serien-Supersportwagen* sind inzwischen bei den Kunden. Seinen Namen hat er wie auch der aktuelle Formel-1-Bolide „Ferrari SF90“ zum Anlass des neunzigsten Geburtstag der Scuderia Ferrari bekommen.

Ein Video auf YouTube zeigt jetzt die brachiale Beschleunigung des stärksten Serien-Ferrari aller Zeiten. Wir haben mit der Stoppuhr nachgemessen und sind überrascht: Der SF90 Stradale ist augenscheinlich noch schneller als Ferrari zugibt*. *24auto.de ist Teil des Ippen Redaktionsnetzwerks

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Achtung: Diese Tunnel und Pässe kosten Maut
Achtung: Diese Tunnel und Pässe kosten Maut
Mit Fahrsimulatoren wird das Labor zur Straße
Mit Fahrsimulatoren wird das Labor zur Straße
Reisen mit Wohnmobil: Parken, Übernachten, Führerschein, Tempolimits - alle Infos
Reisen mit Wohnmobil: Parken, Übernachten, Führerschein, Tempolimits - alle Infos
Garantien auf E-Auto-Akkus: Nach 160.000 Kilometern ist noch nicht Schluss
Garantien auf E-Auto-Akkus: Nach 160.000 Kilometern ist noch nicht Schluss

Kommentare