Zeitlos schön

BMW 6er Facelift 2015: Das ist neu!

BMW 6er Facelift 2015
1 von 21
Zeitlos, elegant und sportlich: Den BMW 6er gibt es als Coupé, viersitziges Cabriolet und viertüriges Gran Coupé. Das Modell gilt schon seit seinem Start 2011 als moderner Klassiker. Nun gibt es 2015 ein zartes Facelift.
BMW 6er Facelift 2015
2 von 21
Was ist neu beim BMW 6er? Neben einer neuen Niere sind alle neuen BMW 6er Modellen mit Voll-LED ausgestattet. 
BMW 6er Facelift 2015
3 von 21
Dynamische Proportionen beim BMW 6er Facelift 2015.
BMW 6er Facelift 2015
4 von 21
Für einen markanten Sound sorgt beim BMW 6er eine Sportauspuffanlage.
BMW 6er Facelift 2015
5 von 21
BMW 6er Facelift 2015
BMW 6er Facelift 2015
6 von 21
BMW 6er Facelift 2015
BMW 6er Facelift 2015
7 von 21
BMW 6er Facelift 2015
BMW 6er Facelift 2015
8 von 21
BMW 6er Facelift 2015

Den BMW 6er gibt es als Coupé, viersitziges Cabriolet und viertüriges Gran Coupé. Das Modell gilt schon seit seinem Start 2011 als moderner Klassiker. Nun gibt es 2015 ein zartes Facelift.

Was ist neu beim BMW 6er? Niere, geänderte Schürzen und LED-Scheinwerfern sowie weitere Farben und neue 20-Zoll-Räder und die erstmals eingesetzte Sportauspuffanlage. Doch man muss schon genau hingucken um die Unterschiede zu erkennen. 

BMW 6er Interieur

Der Innenraum neue 6er Reihe gewohnt luxuriös. Navigationspaket Connected Drive und Head-Up-Display sind nun serienmäßig an Bord.

Das Antriebsportfolio umfasst:

Preislich beginnt der 6er bei rund 80 000 Euro. Alle Modellvarianten sind serienmäßig mit einem 8-Gang Steptronic Sport Getriebe ausgestattet.

ml

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

WM 2018: Diese heißen Schlitten fahren Messi, Ronaldo und Co.
WM 2018: Diese heißen Schlitten fahren Messi, Ronaldo und Co.
Sind Strafzettel vorm Supermarkt eigentlich erlaubt?
Sind Strafzettel vorm Supermarkt eigentlich erlaubt?
So viel kosten gebrauchte Elektroautos
So viel kosten gebrauchte Elektroautos
Dieses seltene Auto gab es nur 21 Mal und ist jetzt Millionen wert
Dieses seltene Auto gab es nur 21 Mal und ist jetzt Millionen wert

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.