Star Wars in der Kirche: Pfarrer segnet Kommunions-Kinder mit dem Laserschwert

    • aHR0cDovL3d3dy5oYWxsby1tdWVuY2hlbi5kZS9tdWVuY2hlbi9tLW9zdC9naWVzaW5nLWhhcmxhY2hpbmcvc3Rhci13YXJzLWtpcmNoZS1wZmFycmVyLXNlZ25ldC1rb21tdW5pb25zLWtpbmRlci1sYXNlcnNjaHdlcnQtMjk0NDQ5OC5odG1s2944498Laserschwert-Segen!0true
    • 08.06.13
    • Giesing-Harlaching
    • Giesing-Harlaching
    • 5
    • Drucken
    • T+T-
Kuriose Kommunionsfeier

Laserschwert-Segen!

    • recommendbutton_count100
    • 9

Jedi-Ritter am Altar: Gemeindereferent Nicolas Gkotses geht bei Kommunion im Pfarrverband Vier Brunnen „Star Wars“-Wege – und begeistert in der Kirche die Kinder und deren Eltern.

Ähnliche Kirchen, ähnliche Kleidung, ähnliche Gesichtsausdrücke – die Erinnerungsfotos von Erstkommunionen gleichen sich meist relativ stark. Nicht so die, die jetzt die Familien gemacht haben, deren Kinder im Pfarrverband Vier Brunnen (St. Stephan in Putzbrunn, St. Ulrich in Grasbrunn, St. Magdalena in Ottobrunn und St. Stephanus in Hohenbrunn) Erstkommunion gefeiert haben. Ihre Erinnerungsfotos ziert ein leuchtend grünes Laserschwert, das vor allem Fans der Film-Reihe „Star Wars“ bekannt sein dürfte.

Die Idee zu dieser doch eher ungewöhnlichen Art, die Kommunions-Feier zu gestalten, hatte der Gemeindereferent Nicolas Gkotses (2.v.l.) – und begeisterte damit Kinder und Eltern gleichermaßen. „Unser Sohn Luca ist totaler Star Wars-Fan. Und der Gemeindereferent hat es mit seinem Vergleich geschafft, Glaube und Kirche in das Leben von Luca zu integrieren. Wir sind richtig beglückt aus dem Gottesdienst gegangen“, erzählt beispielsweise Heidi Franzel. Ihr Eindruck – kein Einzelfall: „Tatsächlich habe ich nach sechs Erstkommunionen genau von einer kritischen Stimme gehört“, sagt Gkotses. Auf der anderen Seite habe er aber per e-Mail und persönlich eine Vielzahl an positiven Reaktionen bekommen.

Auf die Idee zum Star Wars-Gottesdienst haben den 28-Jährigen gewissermaßen die Kinder selbst gebracht: „Ich kenne die Kinder aus dem Religions-Unterricht in der Schule. Und nach der Stunde gab es immer nur ein Thema: Star Wars. Das Evangelium muss ja in der heutigen Zeit verkündet werden, also sollte man auch seine Inhalte auf neuen Wegen darstellen können.“ Dieser Meinung schloss sich auch Pfarrer Christoph Nobs an – und griff die Laserschwert-Idee kurzerhand für den Segen auf (Foto).

Dennoch: „Ein Schwert in der Kirche, da muss man schon vorsichtig sein“, weiß Nicolas Gkotses. Deshalb sei er sehr sensibel mit dem Thema umgegangen. „Glaube darf schließlich nicht kriegerisch sein. Es ging mir mehr um die Jünger, die ganz begeistert vom Glauben sind. ,Möge die Macht mit euch sein‘ – das hat ja schon einen religiösen Touch.“ 

Und noch an anderer Stelle bewies der Gemeindereferent Hintergrundwissen: Natürlich musste es für den Gottesdienst das grüne Laserschwert von Luke Skywalker, und nicht das rote von Darth Vader sein. Ob die Kommunions-Kinder allerdings auch im kommenden Jahr in den Genuss des Star Wars-Segens kommen, steht noch in den Sternen. Denn auch künftig möchte Gkotses an die Lebenswirklichkeit anknüpfen. „Und vielleicht ist bei den Kindern nächstes Jahr schon ein ganz anderes Thema interessant.“

zurück zur Übersicht: Giesing-Harlaching

Kommentare

Alle Kommentare anzeigen

Bestimmen Sie auf der Karte die Region, aus der Sie Nachrichten angezeigt bekommen möchten.

Regionkarte muenchner-ostBogenhausenAu-HaidhausenBerg am LaimTrudering-RiemRamersdorf-PerlachGiesing-HarlachingMünchen Ost

Meist gelesene Artikel

  • meistgelesen
  • meistkommentiert
  • Themen

Burger trifft Bergpanorama

Schlemmen in der Wildschönau: Hallo verlost ein Dinner sowie eine Übernachtung für Zwei.Mehr...

Gewächs der Superlative

Prall gefüllt mit Proteinen, Vitaminen und Mineralstoffen: Die Moringa Pflanze gilt als Wunderbaum und erobert die deutschen Küchen. Warum, lesen Sie hier.Mehr...

Wildes Campen hoch über dem Wasser: Schwedens Allemansrecht macht's möglich.

Wild Campen in Europa

Für viele ist Campen der Inbegriff von Freiheit. Rund 1,7 Millionen Deutsche urlauben in Zelt oder Wohnwagen. Doch wo kann man in Europa sein Zelt ganz wild in der freien Natur aufschlagen?Mehr...

Wo Flüchtlinge zur Ruhe kommen

HAIDHAUSEN Haidhauser Bezirksausschuss besucht die sanierte Gemeinschaftsunterkunft an der Pariser StraßeMehr...

Trauriger Rekord am Hauptbahnhof

LUDWIGSVORSTADT Hauptkommissar Artur Mitterer registriert mit seinem Team täglich über 200 AsylsuchendeMehr...

Flüchtlings-Mannschaft

NEUAUBING Sie kommen aus aller Welt und spielen hier Fußball: die Jungs vom ESV Neuaubing Sports UnitedMehr...

Leben: aktuell

Roberto Esquivel Cabrera hat den längsten Penis der Welt

48 Zentimeter! So lebt der Mann mit dem längsten Penis der Welt

Saltillo - Es gibt einen neuen Anwärter auf den Eintrag ins Buch der Guinness-Weltrekorde für den längsten Penis der Welt. Trotzdem ist der Mexikaner unglücklich mit seinem Glied.Mehr...

Krebshilfe: Rauchverbot im Auto muss auch für E-Zigaretten gelten

Krebshilfe: Rauchverbot im Auto auch für E-Zigaretten

Osnabrück - Die Deutsche Krebshilfe hat den Vorstoß für ein Rauchverbot in Autos, wenn Minderjährige mitfahren, unterstützt und noch nachgelegt.Mehr...

Forscher: Raucher entlasten die Gesellschaft finanziell

Forscher: Raucher entlasten die Gesellschaft finanziell

Karlsruhe - Verursachen die Raucher jährliche Kosten in Milliardenhöhe für die Allgemeinheit, weil sie krank werden und früher sterben? Oder entlastet das frühe Ableben die Rentenkasse und damit das Gemeinwesen?Mehr...

Artikel lizenziert durch © hallo-muenchen
Weitere Lizenzierungen exklusiv über http://www.hallo-muenchen.de

Neues Passwort zusenden

Bitte geben Sie ihre E-Mail Adresse an, wir senden Ihnen ein neues Passwort zu.

Bitte warten

Es wird etwas gemacht.

  • recommendbutton_count100
Schließen

Druckvorschau

Artikel:

Schließen

Artikel Empfehlen

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

Fehleranzeige ausblenden

Es sind Fehler aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte berichtigen Sie oben aufgeführte Fehler und klicken danach noch einmal auf den Absenden Button.

Fehleranzeige ausblenden

Schwere Fehler sind aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte setzen Sie sich mit der technischen Abteilung in Verbindung.

  • Fehlertext

Achtung!

  • Fehlertext

Nicht alle Aufgaben konnten abgearbeitet werden.