Überhöhte Geschwindigkeit

Toter und zwei Schwerverletzte nach Zusammenstoß bei Mühldorf

+
Bei einem heftigen Zusammenstoß bei Mühldorf kam ein Mensch ums Leben.

Mühldorf - Bei einem Frontalzusammenstoß aufgrund zu hoher Geschwindigkeit ist ein Autofahrer bei Mühldorf am Inn gestorben.

Der 20 Jahre alte Unfallverursacher sowie eine weitere Autofahrerin kamen schwer verletzt in Krankenhäuser, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Am Montag hatte der junge Mann wegen „erheblich überhöhter Geschwindigkeit“ auf einer Staatsstraße in einer Rechtskurve die Kontrolle über seinen Wagen verloren und war auf der Gegenfahrbahn mit dem Auto eines Rentners zusammengestoßen. Der 84-Jährige starb sofort. Eine hinter ihm fahrende 44-Jährige erlitt durch den Unfall einen schweren Schock.

dpa

Mehr zum Thema:

Weitere Artikel

Beihilfe zur Schleusung: Nur Bewährung für 38-Jährigen

Beweise fehlen

Beihilfe zur Schleusung: Nur Bewährung für 38-Jährigen

Beihilfe zur Schleusung: Nur Bewährung für 38-Jährigen
Ungebetener Mitreisender - Frau erfindet sexuelle Belästigung

Frau wollte sich „Platz verschaffen“

Ungebetener Mitreisender - Frau erfindet sexuelle Belästigung

Ungebetener Mitreisender - Frau erfindet sexuelle Belästigung

Kommentare