Täter spezialisiert auf Personalräume

Polizei fasst Seriendieb nach 17 Jahren

Immenstadt - Mehr als 17 Jahre nach seiner ersten Tat hat die Polizei einem bundesweit aktiven Seriendieb das Handwerk gelegt. Der 50-Jährige soll seit 1999 in mehr als 100 Fällen Geldbörsen aus Personalräumen entwendet haben.

Das Bargeld soll er an sich genommen und später noch mit erbeuteten EC-Karten Geld abgehoben haben. Der Gesamtschaden soll mindestens 150 000 Euro betragen. Allerdings könne der Schaden noch deutlich höher liegen, hieß es. Derzeit werde geprüft, ob der Mann, der am vergangenen Donnerstag in Immenstadt im Allgäu verhaftet worden sei, für weitere Fälle im gesamten Bundesgebiet und im deutschsprachigen Ausland verantwortlich sei. „Wir gehen von einer Dunkelziffer aus“, sagte ein Polizeisprecher in Kempten.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Weitere Artikel

Schüsse in Nürnberger Wohnung - Spezialkräfte rückten an

Verwirrter Mann mit Waffe

Schüsse in Nürnberger Wohnung - Spezialkräfte rückten an

Schüsse in Nürnberger Wohnung - Spezialkräfte rückten an
Ehepaar tot: Obduktion bestätigt Suizid-Verdacht

E-Mail-Ankündigung an Zeugen

Ehepaar tot: Obduktion bestätigt Suizid-Verdacht

Ehepaar tot: Obduktion bestätigt Suizid-Verdacht

Kommentare